Stefan Raab gewinnt erneut 'Schlag den Raab'

Er stach eine LKA-Beamtin aus

Kann dieser Mann eigentlich auch irgendeine Sache nicht? ProSieben-Granate Stefan Raab, 45, wollte gestern Abend wieder wissen, wer den Raab schlagen kann. Doch auch diesmal gab es keine Chance: Manuela Kurrat, 30, LKA-Beamtin, kam einfach nicht gegen Stefan an und verlor.

Es ist seine Show. Er hat sie ins Leben gerufen und ist tatsächlich seit nun fünf Sendungen ungeschlagen.

Stefan holte auch am Samstabend, 22. September, wieder alles aus sich heraus. Und dabei hatten sich schon alle gefreut: Denn endlich ging mal wieder eine Frau ins Rennen und wollte sich die 2,5 Millionen Euro im Jackpot erspielen. Manuela aus Magdeburg war Hoffnungsträgerin der Zuschauer.

Doch schon seit Beginn der Show konnte sie sich nicht wirklich durchsetzen. Stefan gewann die ersten acht Spiele, außer eines. Doch Manuela verlor keinesfalls den Mut und kämpfte sich anschließend weiter nach vorn. Sie konnte die nächsten drei Spiele mit hohen Punktzahlen für sich verbuchen.

Mittendrin gab es höchste musikalische Qualität auf die Ohren: Joss Stone, 25, Beth Ditto, 31, und "ESC"-Gewinnerin Lena Meyer-Landruth, 21, gaben sich die Ehre.

Das Matchball-Spiel für Stefan war das 14. Spiel. Es ging darum, aus einem Holzturm jeweils einen Block zu ziehen, ohne dass er zusammenfällt. Dann war der Gegner dran. Um 01:25, also weit nach Mitternacht, kam es zum Fiasko für die Polizistin: Sie konnte den Turm nach dem Herausziehen eines Blockes nicht mehr halten und verlor somit die Show gegen erfahrenen Spieler Stefan.

Traurig für die Kandidatin, aber wieder einmal ein haushoher Sieg für den Showgiganten.

In der nächsten Show geht es also um satte 3 Millionen Euro, die erspielt werden wollen. Am 17. November können wir wieder gebannt vor dem Fernseher sitzen!