'Private Practice' endet nach sechs Staffeln

Alle sind sich einig: Es war eine tolle Zeit!

Kate Walsh verabschiedete sich bereits im Juni von ihrer Rolle als Taye Diggs alias Amy Brenneman stellte  die Psychologin Paul Adelstein war der stets fröhliche Kinderarzt

Die aktuelle Staffel von "Private Practice", die in Amerika läuft, wird die Letzte sein! Das bestätigte Shonda Rimes, die Macherin der Serie, gestern, 19.10., gegenüber amerikanischer Medien.

"Es gab viele Diskussionen, doch am Ende haben wir alle entschieden, dass 'Private Practice' sein Ende erreicht hat. Was das Kreative betrifft, sind wir alle extrem stolz. Auch die aktuelle Staffel macht uns stolz.", so Rimes.

Bereits im Juni verrieten Tim Daly, "Peter Wilder", und Haupt-Darstellerin Kate Walsh, "Addison Montgomery", dass sie die Serie verlassen werden. "Es war eine wundervolle Reise. Ich bin sehr sehr dankbar!", so Kate Walsh in einem Interview zu der Zeit.

Es sei zwar sehr schmerzvoll gewesen, das Ende für die Serie zu bestimmen, denn Shonda Rimes habe es geliebt, die Geschichten für die Charaktere zu schreiben, doch manchmal muss es auch ein Ende geben.

Wir hoffen, dass wir die tollen Darsteller bald wieder irgendwo zu sehen bekommen.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge blicken wir der letzten Staffel entgegen!

Das Cast: Taye Diggs "Sam Bennett", Amy Brenneman "Violet Turner", Benjamin Bratt "Jake Riley", KaDee Strickland "Charlotte King", Paul Adelstein "Cooper Freedman", Caterina Scoresone "Amelia Shepherd", Brian Benben "Sheldon Wallace und Kate Walsh "Addison Montgomery".