Frust bei 'Bauer sucht Frau' - Denny findet Timo 'zu tuckig'

Bei der Hofwoche tun sich bei den Männern Abgründe auf

Denny (l.) präsentiert Timo seine Hasen, die nur zum späteren Schlachten großgezogen werden... Der Lausitzer Denny (l.) mit Altenpfleger Timo während der Hofwoche Denny (r.) zeigt Timo sein Schlachthaus. Timo ist entsetzt Der Lausitzer Denny (r.) mit Timo während der Hofwoche

Liebeslust und Liebesfrust bei "Bauer sucht Frau": Während bei dem über beide Ohren verliebtem Kuhbauer Dieter, 60, und seiner Renate, 59, Harmonie pur herrscht, ist bei Denny, 30, und Timo, 21, die Kacke geradezu am Dampfen. Denn der "liebevolle Lausitzer" findet seinen Gast "total tuckig"!  

Na, ob aus diesem homosexuellen Paar wirklich noch was werden kann? Liebesglück klingt ein kleines bisschen anders. Aber der Reihe nach: 

Bei der gestrigen dritten Episode der RTL-Kuppelshow hakte es mehrfach bei den beiden Männern. Es begann bereits bei der Wahl des passenden Outfits. Stadtmensch Timo hat nämlich seine ganz eigenen Vorstellungen vom Landlook: „Wenn ich auf den Hof rumlaufe, möchte ich ja trotzdem irgendwie gut aussehen. Ich möchte hier so ein bisschen Stadtleben reinbringen – so ein bisschen Farbe, was Knalliges.“

Daraufhin zog der 21-Jährige eine knallgrüne Jeans aus dem Schrank. Denny hielt mit seiner Meinung nicht hinterm Berg: „Himmel, damit erschreckst du mir ja meine Kühe.“ Frisch und dezent angezogen zeigt Schlachter Denny Timo seinen Hof.

„Für mich ist es ganz wichtig, dass Timo weiß, dass auf meinem Hof Tiere produziert werden, die zum Essen dienen. Die meisten Tiere hier auf dem Hof sind eben Nutztiere. Und Timo wird auch mal miterleben müssen, wie ich ein Huhn schlachte.“

Timo ist geschockt, als er das Schlachthaus gezeigt bekommt: „Als ich da reingekommen bin, musste ich erst mal schlucken, weil da hängt ne Kettensäge, ne Axt. Man kennt es halt nicht.“ Denny kaltschnäuzig: „Er muss sich daran gewöhnen. Vielleicht hilft er ja irgendwann mal mit.“

Und dann muss Denny Timo noch was gestehen: „So wie du da stehst - geht gar nicht. Das sieht total tuckig aus! Ich mag es nicht, wenn man direkt auf den ersten Blick sieht – der ist schwul."

Einen Ratschlag für seinen Gast hat er auch noch: "Stell dich doch mal richtig hin. Kernig, männlicher! Probier‘s mal.“ Timo versucht sein Bestes, aber überzeugt ist er nicht: „Dieses männliche Stehen und Bewegen – schrecklich!“ 

Auweia, klingt nicht gerade so, als habe sich hier ein neues Paar gefunden...