Kandidat Dennis Legre verwechselt bei 'The Voice' Rea Garvey

Er hält den Juroren für Chris Rea

Es war die Lachnummer gestern, 25. Oktober bei der dritten Folge von "The Voice of Germany": Eigentlich lief alles perfekt für Dennis Legree, 58. Bei seinem Auftritt drehten sich drei Coaches um und er hatte die freie Auswahl.

Seine Entscheidung: "Ich will zu Chris." Doch wer ist Chris?

Die Juroren schauten sich verwundert an. Nachdem der Sänger aber strahlend Rea Garvey anschaute, reagiert der direkt: "Du kommst zu mir? Yeah!"

Nachdem der 58-Jährige die Bühne verließ war das Gelächter groß und der arme Dennis immer noch ahnungslos.

Aber eine passende Erklärung für die Verwechslung hat Xavier Naidoo gleich auf Lager: "Der hat dich mit Chris Rea verwechselt." Auf den Stuhl von dem Juroren steht nur Rea.

Dennis der gebürtig aus Florida stammt hatte somit keine Ahnung, wer ihm wirklich in der Jury erwartet, denn Chris Rea und Rea Garvey haben beide dunkle Haare, Bart und sind Musiker.

Doch der Juror zeigte sich fair und klärte den Sänger hinter der Bühne auf und dieser entschied sich trotzdem bei ihm zu bleiben.

Somit kann man nur sagen Volltreffer für "Chris"!