Sebastian Hämer bekommt bei 'The Voice' eine zweite Chance

Der Sänger hatte schon einmal einen Top 10 Hit in den Charts

Kennt ihr noch diesen Mann? Sebastian Hämer, 33, war schon einmal ganz oben auf der Karriereleiter, nämlich mit seinem Top-10-Hit "Sommer unseres Lebens". Kein Geringerer als Moses Pelham hat im Jahr 2006 diesen Song produziert. Doch dann verschwand der Sänger wieder in der Versenkung. Nun versuchte der smarte Norddeutsche ein Comeback bei "The Voice of Germany". 

Die Spannung und Aufregung war natürlich groß bei dem Künstler, denn er hoffte natürlich, dass sich einer der Coaches umdreht, und tatsächlich überzeugte er Rea Garvey mit "Sag einfach ja" von Tim Bendzko.

BossHoss und Nena waren ein wenig erstaunt, dass sich Xavier Naidoo nicht umdrehte, denn diese Musikrichtung hätte perfekt zum Team Xavier gepasst. Aber der Juror buzzerte nicht. Lag es daran, dass die beiden sich aus der Zeit mit Moses Pelham kennen, wo beide damals unter Vertrag standen? 

Alec und Sascha von The BossHoss fanden, dass der 33-Jährige genauso klingt wie ihr Jury-Kollege. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum die Karriere des "The Voice"-Kandidaten im Sande verlaufen war, denn Sebastians Stimme wurde sehr oft mit der Xaviers verwechselt - wie Letzterer auch in der Sendung erklärte.

Nun bekommt der Musiker eine zweite Chance und kann im Team Rea noch mal durchstarten.