'Wetten, dass..?' - Wo steckte Cindy aus Marzahn?

Angebliche Rückenschmerzen waren nicht der Grund

Es war ein Abend voller Spannung, kleinerer Pannen und vieler Stars. Die gestrige Ausgabe von "Wetten, dass..?", setzte vor allem auf die internationalen Berühmtheiten und versuchte mit einer bunten Mischung an Wettkandidaten zu überzeugen. Dennoch kreiste die zweite Sendung mit Neumoderator Markus Lanz, 42, im Kern um eine Frage: Wo war Cindy aus Marzahn?

Eigentlich galt sie als Top-Favoriten für den Posten der Co-Moderatorin der Samstagabendshow. Mit Bravour führte sie bereits durch die erste Episode der neu gestalteten Sendung. Dennoch: Am gestrigen Abend fehlte von der Prinzessin der Plattenbauten jede Spur.

Angeblicher Grund für ihre Abwesenheit: Cindy hatte Rücken. Vertretung war schnell gefunden und so schlüpfte Atze Schröder prompt in die pinke Kluft der Paraderolle von Komikerin Ilka Bessin, 40, und assistierte Lanz. Doch warum fehlte Cindy wirklich? Als Grund vermutet man nicht etwa Rückenschmerzen, sondern ein Auftrittsverbot.

Wie die "Bild am Sonntag" wissen will, soll eine "tief greifende Verstimmung zwischen ZDF und der privaten RTL-Konkurrenz" Cindy einer Wiederkehr in die ZDF-Show im Wege gestanden haben. Die sei zurückzuführen auf Cindys Auftritt bei der Lanz-Premiere im Oktober, die nahezu zeitgleich lief wie die aufgezeichnete Comedy-Show "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" bei RTL.

Doch weil die Sendung am Samstagabend zum letzten Mal ausgestrahlt wurde, stehe einer Rückkehr der 40-jährigen Komikerin wohl nichts mehr im Wege. Auch Moderator Markus Lanz erklärte gegen Ende der Sendung, dass sich Cindy bis zur nächsten Ausgabe am 8. Dezember wieder von ihrem Hexenschuss erholt habe.

Dann werden wir die lustige Berlinerin wohl auch wieder zu sehen bekommen.