Lindsay Lohan - Schlechte Kritik für Liz Taylor-Film

'Spektakulär schlecht'

Eigentlich wollte es Lindsay Lohan, 26, mit ihrem Biopic über Liz Taylor, † 79, allen Kritikern zeigen. In "Liz & Dick" spielt LiLo die Hollywood-Diva. Wenn es nach den neusten Kritiken geht, macht sie das aber mehr schlecht als recht...

Der Versuch als Schauspielerin endlich wieder Fuß zu fassen und an die alten Erfolge anzuknüpfen ("Freaky Friday", "Herbie"), scheint damit missglückt.

Der Filmkritiker Tim Goodman, der für den "Hollywood Reporter" schreibt, äußerte sich folgendermaßen zu dem Film: "Es ist halb Zugunglück, halb 'Saturday Night Life' Sketch. Lohan als Taylor war eine sehr schlechte Idee. Für das Marketing, wie auch für Trinkspiele und Lachkrämpfe, ist die Wahl aber gut. Vom Beginn bis zum Ende ist Lohan einfach elendig."

Ohje, ohje... Das hört sich nach vernichtender Kritik an. Weiter heißt es, dass der Film "spektakulär" schlecht sei und Lindsay ihre Rolle nicht gut meistere.

Das Resümee des Kritikers: "Wie auch immer, ihr solltet 'Liz & Dick' trotzdem nicht verpassen. Man kann seine Augen einfach nicht von Lohan abwenden, wie sie versucht Taylor zu spielen. Und das beste ist, dass es zum Ende des Films hin immer schlimmer wird!"

Die Amerikaner können sich am 25. November selbst überzeugen, dann läuft der Streifen im US-TV. Wir müssen uns erst einmal mit dem Trailer zufriedengeben, den ihr hier sehen könnt: