'GZSZ' - Björn Harras bei seiner Serien-Beerdigung dabei

Als Gärtner verkleidet führte er die Serien-Tradition fort

Eine sehr ungewöhnliche Tradition, die die Serien-Darsteller so praktizieren. Sie besuchen nämlich ihre eigene Beerdigung. So auch Björn Harras, 29, der bei "GZSZ" die Rolle des "Patrick Gerner" übernahm.

Erst vor etwa einer Woche fiel "Patrick Gerner" bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" im Drogeneinfluss vom Dach und starb. Nun fand die Beerdigung statt. Pikant: der 29-Jährige war im Hintergrund als Friedhofsgärtner bei seiner eigenen Beerdigung.

Verkleidet mit einem dicken Bauch und langen, zotteligen Haaren erschien der Schauspieler in einigen Sequenzen als Statist im Hintergrund.

"Wir wollten eigentlich, dass ich als Frau dabei bin und ich sah auch gar nicht schlecht aus. Es sah sogar sehr authentisch aus. Es sah jetzt nicht so transvestitenmäßig aus, sondern wirklich wie eine Frau“, verriet Harras gegenüber "gzsz.rtl.de".

Und was sagt er zu der ungewöhnlichen GZSZ-Tradition? "Es hat einen Reiz, auf seiner eigenen Beerdigung zu sein. Das geht ja im normalen Leben nicht.“

In insgesamt 700 Folgen war der Schauspieler bei GZSZ zu sehen, nun will er sich anderen Projekten widmen.