DSDS - Top 15 Liveshow wird abgeschafft

Neue Jury, neue Moderatoren und neuer Ablauf

Neues Jahr, neues "Deutschland sucht den Superstar": Am kommenden Samstag, 5. Januar 2013, geht die Castingshow in eine neue Runde - in die Zehnte. Neben der neuen DSDS-Jury und den neuen DSDS-Moderatoren wird sich auch am Ablauf einiges ändern.

So wurde einen Tag vor der ersten Ausstrahlung bekannt, dass die Top 15 Liveshow abgeschafft wird und die zehn Kandidaten aus dem Recall direkt in den Mottoshows antreten.

Aber von vorn: Wie schon in den Jahren zuvor geht es nach den Castings zum Recall auf eine Trauminsel. In diesem Jahr geht es auf die Karibikinsel Curaçao.

Wer dieses Casting übersteht, kommt nicht, wie in den Jahren zuvor, in die Top 15 Liveshow - sondern für zehn Bewerber geht es direkt weiter in die Mottoshows.

Doch wer kommt in die Mottoshows? Acht der insgesamt 20 Bewerber werden, wie schon in der Vergangenheit, direkt von der DSDS-Jury gewählt. Über das Schicksal der letzten beiden Kandidaten entscheiden die Zuschauer, die aus insgesamt sechs Bewerbern weiter wählen dürfen.

Durch das direkte Voting sichert sich die Jury rund um Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz und Culcha-Candela-Sänger Mateo mehr Einfluss auf die Kandidaten und hofft, dass es vielleicht auch mehr weibliche Talente in die letzten Shows schaffen.

Oder hofft RTL mit der Abschaffung der Liveshow auf bessere Quoten? Immerhin verlieren Castingsshows nach und nach das Interesse vom Publikum. Da geht der Sender mit der Kürzung vielleicht lieber gleich auf Nummer sicher ...