CDU-Fraktionschef kritisiert 'Köln 50667' scharf

Die Sendung ruiniert das Image der Stadt

Gerade erst ging das Format "Köln 50667", ein Ableger von "Berlin - Tag & Nacht", an den Start und schon plädieren Fans für eine weitere Show: "Düsseldorf - Tag & Nacht". Doch das sehen Politiker gar nicht gerne, denn diese sind schon mit dem neuesten Ableger total unzufrieden. "Das Image Kölns wird in den Schmutz gezogen," erzählt CDU-Fraktionschef Winrich Granitzka gegenüber dem Online-Portal des "Kölner Stadtanzeiger".

Zwar schalten bei "Köln 50667" über eine Million Zuschauer regelmäßig ein, also ein riesiger Erfolg für den Sender RTL 2, trotzdem ist Granitzka entsetzt, und dass, obwohl er sich die Sendung nur einige Minuten angeschaut hat.

"Wir haben zu kämpfen mit Bierbikes, Karnevalexzessen und Junggesellenabschieden in der Altstadt," so der CDU-Fraktionschef weiter. Eine Serie, wie diese könne sich die Stadt nicht auch noch leisten.

Ein gemeinsames Schreiben des Stadtrates soll die Macher darum bitten, "nicht weiter Klischees zu erzeugen".

Trotz der negativen Einstellung gegenüber der Serie sieht Granitzka sein Vorhaben kritisch, schließlich sei dies keine politische Angelegenheit. Man müsse sich viel mehr die Frage stellen, warum sich Jugendliche überhaupt so etwas anschauen.