'Wer wird Millionär?' – Vater verpasst Telefonjoker-Einsatz

Die Kandidatin kämpfte sich bis zur 32.000 Euro-Frage

So etwas hat Günther Jauch, 56, in seinen 13 Jahren als "Wer wird Millionär?"-Moderator auch noch nicht erlebt: Da hat sich seine Kandidatin Maria-Teresa Eggers am Freitag, 8.2., bis zu 32.000 Euro hochgearbeitet, scheitert dann jedoch fast an der nächsten Frage, denn Telefonjoker Papa ist nicht zu erreichen!

Wer sich in Geografie auskennt, hatte bei dieser Frage Glück, doch leider kannte die Werbe-Texterin die Antwort nicht: "Welcher Staat außer Papua-Neuguinea befindet sich noch auf der Insel Neuguinea?"

Da wurde die Kandidatin unsicher und wollte auf ihren Telefonjoker setzen. Papa sollte es richten, doch nach zwei Minuten Dauerklingeln muss die junge Frau aufgeben. Jauch fragt nach, ob noch jemand in der Wohnung wohne. Ja, die Mutter, doch die sei außer Haus. 

Das nutzte der Moderator gleich aus: "Vielleicht hat der Papa die Chance genutzt, einmal rauszukommen." Derweil ist der gute Herr immer noch nicht zu erreichen.

Am Ende muss sich Maria-Teresa für ihren Ersatz entscheiden. Doch der Cousin erweist sich als nützlich und verhilft ihr zur richtigen Antwort. Anschließend beendet sie jedoch das Spiel und nimmt die 32.000 Euro mit nach Hause.

Bis heute ist nicht klar, wo der Papa nun war...