'7 Tage Sex'-Inzest-Skandal – RTL ist schockiert

'Das übersteigt schlichtweg unsere Vorstellungskraft'

RTL musste in den letzten Tagen eine unangenehme Tatsache zugeben: In der neuen Show "7 Tage Sex" gab es das Halbgeschwister-Paar Andreas und Cathleen! Doch der Sender erklärt nun, dass es sich nicht um ein Fehlverhalten der Mitarbeiter handelte, denn ein Reality-Format basiere nun einmal auf der Ehrlichkeit der Charaktere. Auf diese müsse sich ein Produktionsteam nun einmal verlassen.

Das ging in diesem Fall aber nach hinten los, wie auch die Geschäftsführerin der Produktionsfirma "Tresor", Inga Leschek, einräumen musste. Gegenüber dem "DWDL" erklärte sie Folgendes:

"Selbst mit viel Fantasie wären wir niemals darauf gekommen, dass ein Halbgeschwister-Paar sich bei '7 Tage Sex' bewirbt - das übersteigt schlichtweg unsere Vorstellungskraft."

Mit einem DNA-Test oder der Kontrolle der Geburtsurkunden hätte man diesen Vorfall verhindern könne, doch das sein bei einem solchen Format nicht üblich.

"Wir können die Menschen mit denen wir zusammenarbeiten, nicht so sehr durchleuchten, als dass man vor einem Zwischenfall, wie diesem sicher wäre."

Trotzdem wünsche sich die Geschäftsführung, dass das Geschwisterpaar in Ruhe gelassen wird.

Themen