Joey beim Promidinner - 'Der Trüffelschaum stinkt nach Popo'

Wettstreit der Dschungelstars mit Claudelle Deckert, Patrick Nuo und Iris Klein

Claudelle Deckert, Joey Heindle, Patrick Nuo, Iris Klein (v.l.) kämpfen um den Titel und 500 Euro beim Joey Heindle ist krank bei seinem Gastgeber-Auftritt Claudelle Deckert macht's nichts aus, ein Äuglein zu verspeisen - so lange es süß ist... Prost! Claudelle Deckert und Iris Klein verstehen sich beim Dschungelkönig Joey Heindle brutzelt mediterrane Kartoffeln und Steak Joey Heindle und Patrick Nuo Die Dschungelstars Claudelle Deckert, Joey Heindle und Iris Klein beim

Jetzt werden die Kochlöffel geschwungen! Nach eher mageren Wochen im australischen Dschungel bei Reis und Bohnen müssen sich RTL-Dschungel-Veteranen Iris Klein, 45, Patrick Nuo, 30, Claudelle Deckert, 39, und Joey Heindle, 19, nun in kulinarischer Topform präsentieren. Denn beim Dschungel-Spezial vom „perfekten Promi Dinner“ treten die vier Promis am Sonntag, 17. März, zum Wettstreit um den Titel des perfekten Gastgebers an. OK! verrät vorab, was euch erwartet:

Die Wiedersehensfreude ist bei allen genauso groß wie ihr Ehrgeiz. Denn noch mal wollen die Untertanen Dschungelkönig Joey die Krone nicht überlassen, schließlich weiß er Tischmanieren genauso wenig zu schätzen wie Trüffel. 

Die erste Gastgeberin der Runde ist Iris Klein. Bei der Führung durch ihr Haus in Ludwigshafen wird natürlich auch Halt im Zimmer ihrer berühmten Tochter Daniela Katzenberger gemacht, die dort auch noch häufig zu Gast ist. „Was viele nicht wissen: Daniela hat ja Zuhause einen Geist, der sie oft nachts belästigt. Und dann kommt sie hierhin zu Mama“, verrät Iris.

Beim Kochen bekommt sie aber Unterstützung von Ehemann Peter. Der ist beim Kochen die Ruhe selbst – bis es um die gemeinsame Dschungelprüfung von seiner Frau Iris und Klaus Baumgart geht: „Als ich gesehen habe, wie er ihr an den Arsch gegrabscht hat, bin ich fast ausgerastet!“, erklärt er.

Joey Heindle hat da ganz andere Probleme: „Ich sage ihr, dass sie das Menü beim nächsten Mal auf Deutsch aufschreiben soll, damit ich das auch verstehe!“ Eines ist aber sicher: Hungern müssen die Gäste nicht – dafür hat Iris gesorgt, mit fünf Kilo Kartoffelpüree und 20 Leberknödeln! „Da wurde ordentlich aufgetischt“, stellt Claudelle anerkennend fest. Aber ist Masse auch gleich Klasse?

Als zweiter Gastgeber lädt Patrick Nuo ins Haus seines Bruders in seiner Heimatstadt Luzern ein. Seine Gäste plagen die Frage, was sich hinter der Bündnerplatte zur Vorspeise verbirgt. „Ist Pferdefleisch gerade nicht so in?“, fragt Iris vorsichtig. Doch Patrick gibt Entwarnung. Claudelle kann die Aufregung nicht verstehen: „Warum soll man keine Pferde essen, aber dafür die armen Kühe und die ganzen anderen armen Tierchen?“ Dafür hat Joey eine Erklärung: „Das Ding ist: Eine Kuh hat ein sehr kleines Gehirn und ein Pferd kann sehr viel.“ Ah ja!

Nicht das einzige Thema, bei dem Claudelle und Joey unterschiedlicher Meinung sind. Auch bei den Tischmanieren gehen ihre Vorstellungen auseinander. „Ich kann manchmal gar nicht hingucken“, beklagt sich die Schauspielerin. Doch Joey zeigt sich uneinsichtig: „Wenn man isst, muss man bequem hocken und nicht so wie ein angetackertes Brett an der Wand.“

Dann ist die 39-jährige Schauspielerin selbst an der Reihe – sie kocht für ihre ehemaligen Camping-Kollegen bei sich zuhause in Düsseldorf. Und für ihre Gäste ist Claudelle das Beste gerade gut genug. Deshalb kauft sie die Lebensmittel auch nicht im Supermarkt, sondern bei Starkoch Nelson Müller.

Die Gäste zeigen sich nach dem Lesen von Claudelles Menü optimistisch. „Jetzt mal ehrlich: Ich habe schon Arschloch gegessen und Zitzen und fermentiertes Ei – da kann mich nichts mehr verscheuchen. Und das hier ist lecker – 100-prozentig“, erklärt Joey.

Doch da hat er die Rechnung ohne den Trüffel in Claudelles Vorspeise gemacht. Denn obwohl Joey die Delikatesse an seinem Gastgeberabend selber anbieten will, lautet sein Fazit nach der Vorspeise „Kohlrawen-Ähpelzupp met leckor fresche Tröffelschumm“: „Der stinkt so ein bisschen nach Popo.“

Auch mit ihrer Nachspeise „Kräm Brüleh met Körri“ kann Claudelle bei Joey nicht punkten: „Mit noch ein bisschen mehr Curry wäre es eine Dschungelprüfung gewesen.“ Die Gastgeberin ist entsetzt: „Das war der Super-Gau, die totale Katastrophe. Ich habe hier Banausen sitzen, absolute Kultur-Banausen und Gourmet-Banausen.“ Ob sich das auch in ihrer Bewertung widerspiegelt?

Das große Finale findet dann bei Joey in Köln statt. Doch Patrick ist sich noch nicht ganz sicher, ob die Untertanen wirklich eine Audienz beim amtierenden Dschungelkönig bekommen: „Also ich mache mir ja Sorgen, dass er einen Anfall hat und wir da gar nicht reinkommen.“

Einen Anfall hat Joey nicht – dafür aber die Grippe. „Ich glaube, ich kriege es nicht mal hin, ein Steak zu braten“, befürchtet er.

Ob es dem 19-Jährigen trotzdem gelingt, ein königliches Menü zu zaubern und sich auf den Dinner-Thron zu kochen, zeigt VOX am 17. März um 20:15 Uhr beim Dschungel-Spezial vom „perfekten Promi Dinner“.

Die Promis und ihre Menüs am 17. März im Überblick: 

Iris Klein:
Vorspeise: Pälzer Worschtsupp mit Riwwele
Hauptspeise: Lewwerkneedel mit Sauerkraut und Grumbeer-Brei
Nachspeise: Kääskuche Brotappel mit Vanillsoos und Mondelsplidder

Patrick Nuo: 
Vorspeise: Salat mit selbstgemachtem Dressing zu einer Bündnerplatte
Hauptspeise: Frischgemachte Raclette-Rösti, dazu Kalbsgeschnetzeltes und Sauce
Nachspeise: Meringues, Eis und heiße Beeren

Claudelle Deckert: 
Vorspeise: Kohlrawen-Ähpelzupp met leckor frescheTröffelschumm
Hauptspeise: Renderrollad met Rode Kappes on Ähpelsjratäng
Nachspeise: Kräm Brüleh met Körri

Joey Heindle:
Vorspeise: Rindercarpaccio mit Pinienkernen und feinem Trüffel
Hauptspeise: Angus Rind mit frischem Spinat und mediterranen Kartoffeln
Nachspeise: Mascarpone-Traum mit Blaubeeren und einem Deckel aus Zartbitterschokolade

In einem zweiten Dschungel-Spezial von „Das perfekte Promi Dinner“ stellen sich am 24. März außerdem Arno Funke, Georgina Fleur, Fiona Erdmann und Olivia Jones dem Wettkampf am Herd. Eine Vorschau auf die Sendung lest ihr hier