'The Voice Kids' - Sat.1 umgeht bei Final-Show Jugendschutz

Beim großen Finale wird getrickst

Sechs kleine große Stimmwunder stehen am Freitag, 10. Mai im Finale von "The Voice Kids". Doch es gibt ein Problem: Da die Live-Sendung erst abends über die Bühne geht, dürfen die jungen Kandidaten laut dem Jugendschutzgesetz eigentlich nicht mehr performen. Doch Sat.1 hat sich etwas einfallen lassen …

Mit Spannung wird die große Show von den Zuschauern und den Final-Kandidaten Finn, 14, Rita, 12, Aulona, 9, Tim, 14, Stephanie, 13, und Michele, 12, erwartet.

Doch da die jungen Sänger laut Gesetz nur bis 22 Uhr auf der Bühne performen dürfen, hat der Sender jetzt die Sendung angepasst.

Die Show wird größtenteils nicht live ausgestrahlt, wie Sat.1-Sprecherin Diana Schardt bestätigt gegenüber dem Portal "DWDL": "Wir nehmen das Thema Jugendschutz sehr ernst und das Wohl der Kids sowieso. Da die jungen Talente nach 22 Uhr nicht mehr auf der Bühne stehen dürfen und wir ihnen die Wartezeiten in den Werbepausen und den Live-Druck bei ihren Auftritten nehmen möchten, zeichnen wir die Sendung mit einem zeitlichen Versatz von ca. einer dreiviertel Stunde auf."

Die letztendliche Entscheidung, wer gewinnen soll, liegt jedoch bei den Zuschauern, die per Telefonvoting abstimmen. So wird die Entscheidung trotzdem live am Ende der Show übertragen, die Kandidaten müssen jedoch abseits der Bühne platz nehmen.

Wer dann letztendlich als strahlender Gewinner auf der Bühne stehen wird, sehen wir am Freitag 20.15 Uhr auf Sat.1.