'Die Wollnys' - Urteil im Unterhaltsstreit mit Papa Dieter

Der Familienvater muss rückwirkend keinen Unterhalt zahlen

'Die Wollnys - eine schrecklich große Familie'. Als solche lockten sie jeden Monatg Millionen von Zuschauer vor den Bildschirm. Doch die Familien-Idylle ist längst vorbei, seitdem sich Papa Dieter dazu entschied, die Familie zu verlassen. Seither tobt ein erbitterter Unterhaltsstreit

Nun ist ein Urteil gefallen: Wie die "Bild" berichtet, hat das Amtsgericht in Neuss zugunsten des Familienvaters entschieden. Das bedeutet, er muss nicht rückwirkend ab Oktober 2012 Unterhalt für die sechs noch minderjährigen Kinder zahlen, wie es seine Ex, Mama Silvia, verlangte.

Aufkommen muss er erst ab März 2013, wie ein Gerichtssprecher erklärte. "Es gab wohl Versöhnungen. Herr Wollny wohnte zwischendurch wieder bei der Familie. Für die Zeit ist er nicht unterhaltspflichtig."

Außerdem stand die Untersuchung im Raum, ob die Kinder trotz der Einnahmen aus der TV-Show noch als unterhaltsbedürftig eingestuft werden können. Diesen Streitpunkt umging man mit einer Vertragsänderung, wie der Sprecher ausführte: "Die Bezüge aus der Sendung gehen an Silvia Wollny, nicht an die Kinder."