McDonald's-Spot - Shitstorm gegen Moritz Bleibtreu und Co.

Fans sind empört über die neue Werbekampagne mit deutschen Stars

Dieser Spot hat einen bitteren Nachgeschmack: Seit einigen Wochen schlüpfen deutsche Promis im Fernsehen jeweils in die Rolle eines Produkts aus dem Sortiment einer Fast-Food-Kette und werben damit für das Unternehmen. Fans sind empört - und wütend!

Als "McVips" preisen Stars wie Moritz Bleibtreu, Jürgen Vogel, Alexandra Maria Lara, Palina Rojinski, Christian Ulmen, Collien Ulmen-Fernandes, Oliver Korritke, Rapper Cro, Elyas M'Barek oder Joko Winterscheidt die neue "1+1"-Kampagne des Fast-Food-Riesen an.

Doch was für einige Zuschauer als lustiger Werbespot gilt, empört andere. Das Ergebnis sind zahllose negative Kommentare auf den Facebook-Seiten der jeweiligen Testimonials.

Gerade Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu haben bei vielen Fans das Image von authentischen, politischen Rebellen, die sich gesellschaftlich und sozial engagieren. Da passt Werbung für einen umweltpolitisch, ernährungstechnisch und arbeitsrechtlich in der Kritik stehenden multinationalen Mega-Konzern für viele nicht recht ins Bild.

So spamen derzeit enttäuschte und wütende Facebook-Fans von Schauspieler Moritz Bleibtreu die Pinnwand voll:

"Das mit MC war keine gute Idee, Moritz", schreibt einer.

Und ein anderer meint: "Bin total enttäuscht. Einer der wenigen deutschen Schauspieler, die ich gern gesehen habe. Aber musste DAS echt sein, Herr Bleibtreu? Es geht um Geld, oder? Widerlich. Müssen Sie das unterstützen?"

Bei den anderen deutschen Promis sieht es nicht anders aus. Sie müssen sich vor allem Geldgier und Unglaubwürdigkeit vorwerfen lassen.

Scheinbar können Bleibtreu und Co. bei vielen ihrer Fans mit diesem lustig gemeinten Spot nicht punkten - im Gegenteil: Viele Anhänger wenden sich sogar nun von ihnen ab.

Diese Rechnung haben die "McVips" anscheinend ohne ihre Fans gemacht ...