'Pool Champions'-Verona Pooth und Konny Reimann gehen baden

Unfreiwillig abgetaucht!

Verona Pooth muss in der RTL-Show Eigentlich sitzt die Moderatorin als Juroren im Trockenen Doch Konny Reimann ergreift seine Chance, schnappt sich  Verona und springt mit ihr ins kalte Nass Die Frisur ist dahin - trotzdem sieht es die Moderatorin mit Humor

Damit hatte Verona Pooth nicht gerechnet: Eigentlich sitzt die Moderatorin auf ihrem Jurorenstuhl im Trockenen, während sich die Promis bei "Die Pool Champions - Promis unter Wasser" ins kühle Nass begeben müssen. 

In der zweiten Liveshow des RTL-Formats muss die 45-Jährige jedoch unfreiwillig auf Tauchgang gehen, als sie Auswanderer-Held Konny Reimann, 57, kurzerhand schnappt und mit ihr auf dem Arm ins Schwimmbecken springt.

Unter einem Vorwand lockte der Hamburger Verona vor das Jury-Pult. Nach seiner kurzen Synchronschwimmperformance fragt er die zweifache Mutter: "Du hast mir so viel Glück gebracht. Wie wäre es mit einer Umarmung?"

Kaum in greifbarer Nähe, kann sich Verona auch schon nicht mehr wehren. Nase zuhalten und ab geht es ins nasse Blau. Doch die Jurorin sieht's mit Humor: "Konny ist total irre. Ich glaube wir müssen ihn nächstes Mal anbinden", flucht sie nach dem Übergriff scherzhaft.

Für seine Schwimmperformance gab es dann am Ende auch stolze acht Punkte von seiner Lieblings-Jurorin. Nicht gereicht hat es für Caroline Noeding und Antonia aus Tirol. Sie müssen in der kommenden Woche vom Beckenrand zuschauen.