Netflix-Internetserie 'House of Cards' revolutioniert Emmys

Hauptdarsteller Kevin Spacey freut sich auch über eine Nominierung

Die Nominierungen der Emmy Awards sind raus! Dabei gibt es eine besondere Überraschung: Mit "House of Cards" ist erstmals eine Serie nominiert, die noch nie zuvor im Fernsehen lief, sondern bisher nur bei dem Video-On-Demand-Anbieter Netflix gezeigt wird. Worum geht es in dem neunfach nominierten Serienhit mit Hollywood-Star Kevin Spacey, 53?

Spacey spielt den perfiden demokratischen Kongressabgeordneten "Francis 'Frank' Underwood", der seine Partei an die Spitze der Macht treiben möchte und Intrigen spinnt, um nach ganz oben zu kommen.

Als seine Pläne durchbrochen werden, tut er alles erdenkliche, um sich bei den Verantwortlichen zu rächen, gegen die er eine Menge in der Hand hat.

Die Drama-Serie bedient sich einem interessanten Comedy-Element, wenn Spacey zwischendurch direkt zu dem Publikum spricht und sarkastische oder abfällige Bemerkungen zum Geschehen macht.

Empfohlen für Fans von: "Homeland", "American Beauty", "The Social Network" oder "Die Kennedys". In Deutschland lief "House of Cards" auf dem Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD.