OK! traf Mirja du Mont-'Ich sah Kinder aus Vergewaltigungen'

ZDF-Show 'Auf der Flucht - Das Experiment' macht aufmerksam auf das Schicksal von Asylbewerbern

OK!-Chefredakteur Oliver Opitz traf Mirja du Mont, 37, in Hamburg und sprach mit ihr über die neue ZDF-Dokusoap "Auf der Flucht - Das Experiment", für die Mirja und fünf weitere Teilnehmer in ferne Länder geschickt wurden, um auf die Lage von Flüchtlingen und Asylbewerbern aufmerksam zu machen.

Die sechs Teilnehmer (darunter nicht nur Promis) wurden drei Wochen von einem Kamerateam begleitet, wie sie Flüchtlingsrouten rückwärtig zurücklegten. Ohne Handy, ohne Pass - ganz auf sich allein gestellt.

"WIr haben viele Kinder getroffen, die aus Vergewaltigungen entstanden sind", erzählt Mirja über das Schicksal von Frauen, die auf ihrer Flucht in ein besseres Leben häufig Opfer von Vergewaltigungen werden.

Die Reise öffnete dem Model die Augen, so ist sie seit ihrer Rückkehr aus Afrika verstärkt politisch engagiert.

Der erste Teil der Show wird heute, 8. August, auf ZDF Neo ausgestrahlt.

Was Mirja in den Flüchtlingslagern und am Bahnhof in Rom erlebte, erfahrt ihr hier:

Themen