Heute geht's los - Pro7 schickt 12 Reality-Queens auf Safari

Micaela Schäfer, Tessa Bergmeier, Kelly Trump und Co. im Nirgendwo

Heute geht's los: Die Sieben der 12 Damen kommen in Tansania an... ...und hier die restlichen fünf Micaela Schäfer freut sich, dass sie in Afrika leichtbekleidet herumlaufen kann

Ab heute, 22. August 2013, geht es auf ProSieben in Tansania für die "Reality Queens auf Safari" los. Am Fuße des Kilimandscharo bestreiten zwölf mehr oder weniger bekannte Damen - unter anderem Micaela Schäfer, 29, Tessa Bergmeier, 24, und Kelly Trump, 42, - den härtesten Roadtrip ihres Lebens: Aus dem Nirgendwo müssen sie den Weg zurück in die Zivilisation finden und dabei in Challenges gegeneinander antreten. 

Nun werden endlich die manikürten Nägel ausgefahren und die High Heels angespitzt: Denn am Ende kann wie immer nur eine siegen.

Kurz vor Start des Safari-Trips treffen die "Reality-Queens" am Frankfurter Flughafen erstmals aufeinander: Nackt-Model Micaela Schäfer, Ex-Queensberry-Sängerin Gabriella „Gabby“ De Almeida Rinne, 24, Ex-"GNTM'-Kandidatin und Skandalnudel Tessa Bergmeier, Porno-Queen Kelly Trump, Popsternchen Tialda van Slogteren, 28, Busenwunder Bettie Ballhaus, 35, und It-Girl Nina Kristin Fiutak, 29.

Außerdem bei dem C-Promi-Experiment am Start: Bohlens Teppichluder Janina Youssefian, 31, Youtube- und Werbestar „Sexy Julia“ – Julia Fljat, 26, Big-Brother-Bewohnerin der ersten Stunde Sabrina Lange, 44, sowie die Bachelor-Kandidatinnen Nancy Senga, 29, und Sunny S. Woodpecker, 23, – letztere auch bekannt als „Lipgloss-Sunny“. Nun ja.

Micaela Schäfer geht jedenfalls davon aus, dass besonders der sehr reduzierte Textillook in Afrika gut ankommen wird, denn „die laufen da ja alle nackt rum.“ Wie falsch Micaela damit in Tansania liegt, wird ihr schnell schmerzlich bewusst.

Sabrina hingegen warnt die Mitreisenden: „Ich kommuniziere viel!“. Zu viel für so manch eine…Und nicht nur das: Mit einem Regelverstoß bringt sie die ganze Gruppe gegen sich auf. Ring frei für den ersten Zickenkrieg…. 

In Tansania angekommen steht die erste Herausforderung auf dem Programm: Die zwölf Reality Queens müssen sich in zwei Teams aufteilen – danach ist Ausmisten angesagt: Das Team, das am wenigsten an Gepäck auf die Waage bringt, zieht ins Luxus-Kamp ein - alle anderen landen bei Buschmann Gudu im Basic-Kamp. Aber wer verzichtet schon gern freiwillig auf Klamotten und üppige Kosmetikkoffer – außer Micaela? 

Neben der Luxus-Challenge, in der sich entscheidet, welches Team in der Nacht seine Häupter komfortabel betten darf und welches Team unter simpelsten Bedingungen nächtigen muss, kann in einer weiteren Challenge 10.000 Euro für das Team erspielt werden.

Pro Folge werden zwei Reality Queens von den Teams rausgewählt – bis sich im Finale jeweils eine feine Dame pro Team gegenübersteht und um den Gesamtsieg und 50.000 Euro kämpft. 

Lest hier unser Vorab-Interview mit Nina Kristin Fiutak - warum "Reality Queens" härter als das "Dschungelcamp" ist und welche Kandidatin alle zur Weißglut getrieben hat!

„Reality Queens auf Safari” (fünf Folgen): Ab Donnerstag, 22. August 2013, um 20.15 Uhr auf ProSieben