'Reality Queens' -Safari-Aus für Kelly Trump & Sabrina Lange

Die Quasselstrippe und das Porno-Luder mussten die Show verlassen

Das war ja ein kurzer Auftritt: Zwei von zwölf "Reality Queens auf Safari" mussten in der gestrigen ersten Show die afrikanische Wüste schon wieder verlassen. Die schwächelnde "Porno-Queen" Kelly Trump, 42, und die "Queen Mum" Sabrina Lange, 44, sagten "Bye, bye, Tansania".

Dabei wurde Letztere wohl nicht aus ihrem Team gewählt, da sie die Älteste, sondern vor allem die Redseligste war - und damit allen auf den Senkel ging. Die egozentrische Plaudertasche mit dem blonden Wuschelkopf bekam daraufhin von ihren Team-Mitgliedern die rote Karte gezeigt.

Angeblich eher aus Mitleid wurde hingegen Kelly Trump aus ihrem Team gewählt. Die silikonbusige Blondine schwächelte nämlich im Camp, hatte sichtlich wenig Freude an dem Roadtrip am Fuße des Kilimandscharos.

Mit einem blauen Auge davon kam "Teppich-Queen" Janina Youssefian, 32, die ebenfalls auf der Abschussliste stand. 

Auch Nina Kristin Fiutak, 29, die bereits mit uns über ihre Wüsten-Erfahrungen gesprochen hat, durfte bleiben - und kämpft mit neun weiteren Ludern, Popsternchen, Nackt-Models und "It-Girls" um den Titel der "Reality Queen".

Die besten Bilder der ersten Sendung und alle "Reality-Queens" im Portrait gibt's links in unserer Fotostrecke!