'Reality Queens auf Safari' - Die Kuhmist-Challenge

Micaela, Gabby & Co. wühlen im Kuhmist

Bei der sogenannten Das Ziel: Eine Massai-Hütte traditionell verkleiden Die Mädels kämpfen gegen das gegnerische Team und gegen die Zeit Der Gewinn: der Einzug ins Luxuscamp Auch auf Safari verzichten sie Reality Queens nicht auf Kippen und Make Up

In der heutigen, 29. August, Ausgabe von "Reality Queens auf Safari" mussten die die Kandidatinnen ihre hübsch manikürten Hände ordentlich schmutzig machen. In der sogenannten "Kuhmist-Challenge" ging es für die Damen um den Einzug ins Luxuscamp. 

Ihre Aufgabe: Sie musstem eine Massai-Hütte mit Kuhmist verkleiden. Die Mädels griffen beherzt zu, schließlich ging es darum, wer die nächsten Nächte im Luxuszelt dinieren kann, und wer sich im Basic-Camp mit Reis und Wasser zufriedengeben muss. 

Unter diesem Konkurrenzdruck war der nächste Zickenkrieg natürlich vorprogrammiert. Janina und Bettie gerieten aneinander. Letzten Endes machten Nina Kristin, 29, und ihr Team, die "Makiki Girls", das Rennen. Zur Belohnung gab es Spaghetti Bolognese, Champagner und alles was die Damen sich gewünscht hatten. 

Queensberry-Sängerin Gabby muss mit ihren "Bunga Babes" hingegen im Basic Lager bleiben. Zuvor hatte sie bei der ekelerregenden Aufgabe einen leichten Nervenzusammenbruch erlitten: "Hier ist es schlimmer als in Neukölln!", so der Vergleich der 24-Jährigen.