Quoten-Flop - 'Promi BB' kauft sich Zuschauer

Sat.1 wird Karten für Live-Show nicht los

So richtig scheint die Idee, ein Dutzend Promis für zwei Wochen lang in einen Container zu schließen nicht zu zünden. "Promi Big Brother" kämpft mit sinkenden Einschaltquoten. Nun wurde bekannt: Die Sat.1-Show soll ihre Zuschauer sogar kaufen!

Liegt es an den fehlenden Promis, dem Moderatoren-Duo um Cindy aus Marzahn, 42, und Oliver Pocher, 35, oder eventuell daran, dass ein paar bekannte Persönlichkeiten in luxuriös ausgestatteten vier Wänden im Vergleich zum RTL-Dschungelcamp oder ähnlichen "Outback"-Formaten keinen Sensationswert mehr besitzen? 

Die Antwort ist auf einen Faktor allein wahrscheinlich nicht zurückzuführen. Eines jedoch ist klar: "Promi Big Brother" floppt, Sat.1 bemüht sich um Schadensbegrenzung.

Wie "Focus.de" berichtet, soll der Privatsender dabei auch nicht davor zurückschrecken, seine Zuschauer zu kaufen. 

Über eine Kompasen-Agentur soll der Sender Zuschauer für die große Live-Show am vergangenen Freitag, 20. September, bezahlt haben, um das zu sehen, was freiwillig anscheinend keiner mehr anschauen will. 30 Euro gab es für fünf Stunden im Fernseh-Publikum. Aber nur dann, wenn man bis zum Ende blieb...