TVOG - Vom Zuschauerplatz auf die große Bühne!

Chris Schummert begeistert die Jury

Jury-Gruppenkuscheln, Gänsehaut-Momente, Kandidaten, die jetzt bereits als internationale Superstars betitelt werden - auch die zweite Ausgabe von "The Voice of Germany" war gestern, 18. Oktober, wieder einmal spannend von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Neben Kandidatin Thorunn Egilsdottir, die mit ihrem schrillen Outfit, das ein wenig an Lady Gaga erinnert, inklusive Waschbär-Make-up auf sich aufmerksam machte, fiel ein weiterer Kandidat besonders auf.

Obwohl Chris Schummert, 20, bei seiner Performance des Songs "Pumped Up Kicks" das Publikum sofort auf seiner Seite hatte, entschieden sich drei Coaches erst im letzten Moment für den Berliner.

Aber es kommt noch besser: Sowohl das Publikum als auch die Jury fordern nach seinem Auftritt eine Zugabe. Dann hält es niemanden mehr auf den Sitzen, sowohl hinter der Bühne als auch auf der Bühne und im Publikum rasten alle aus.

"Es ist unglaublich!", gibt der Country-Fan immer wieder von sich, völlig beeindruckt von dem Zuspruch, der ihm entgegen gebracht wird. 

Dann erzählt Chris der Jury: "Ich hab unglaublich lange auf diesen Moment gewartet". Die Story dahinter: Chris hatte an den Blind Auditions der ersten Staffel teilgenommen, damals jedoch noch als Zuschauer. In einer Pause hatte sich ihm jedoch die Möglichkeit geboten vor der Jury aufzutreten, mit Erfolg. 

Auf Anraten der Jury kehrt er zurück, dieses Mal als Kandidat, und steht nun vor der harten Entscheidung, welchem Coach er sich anschließen wird.

Nena kommentierte seinen Auftritt mit den Worten "Du hast Druck im Arsch!", während "The Boss-Hoss" seine tiefe Stimme als "Knaller" bezeichneten.

Das Rennen machte am Ende aber doch Samu, der mit seinen Connections in die internationale Musikszene in Nashville den Country-Fan überzeugte. 

"Ich stehe jetzt hier und weiß es ist das Richtige", sagte der Sänger am Ende seines Auftritts überglücklich. Es hat sich also für ihn gelohnt, den Schritt vom Publikum auf die Bühne zu wagen.

Den Auftritt von Chris Schummert könnt ihr euch hier anschauen!