Tal Ofarim & Jazz Akar - Ex-Kinderstars begeistern bei TVOG

Die einstigen One-Hit-Wonder hoffen auf eine zweite Chance

One-Hit-Wonder, die es noch mal wissen wollen: Jazz Akkar und Tal Ofarim Tals Bruder Gil kam in der letzten Jetzt freut er sich für seinen kleinen Bruder

Die fünften Blind Auditions bei "The Voice of Germany" am 31. Oktober standen im Zeichen der zweiten Chance: Ein ehemaliger Teenie-Teilnehmer vom Eurovision Song Contest 1999 und ein Ex-Kinder-Star wollten es Jahre später noch mal wissen. Die Rückkehr der One-Hit-Wonder:

Jazz Akkar, 30, stand 1999 mit der deutsch-türkischen Kombo "Sürpriz" auf der ganz großen Bühne des "Eurovision Song Contests" (ESC). Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt sahen die damals 16-Jährige singen. Der von Ralph Siegel entdeckte Teenagerin erreichte damals mit "Reise nach Jerusalem" den dritten Platz.

Doch dann folgte der Absturz. Keiner wollte sie unter Vertrag nehmen, auch der versuchte Neuanfang in den USA scheiterte. 

Jetzt, 14 Jahre später, steht die heute 30-Jährige bei "The Voice of Germany" auf der Bühne. "Meine letzte Chance", wie sie sagt. Und die ihr die Coaches nur zu gerne geben. Alle vier Juroren buzzern!

Die Münchenerin, die mit "If I Ain't Got You" brilliert, nennen sie nach ihrem Auftritt "die deutsche Alicia Keys". 

Max Herre ist am meisten von den Socken: "Das ist ne harte Nuss, Alicia Keys", lobt er anerkennend. "Ich finde, du kannst singen, du klingst wunderbar." Nena ergänzt: "Ich konnte nicht nicht drücken bei dir. Du singst so kraftvoll und ich freue mich, dass du hier bist." Und Samu Haber lässt wie immer seinen Charme sprühen: "I would really like to have you in my team."

"Mit dir steht die Zeit still, du bist was ich will", singt Jazz Akkar plötzlich Max Herres Hit "Mit Dir" - und entscheidet sich damit für den Neu-Coach.

Nach ihrem Auftritt bei "The Voice of Germany 2013" kann sie ihr Glück kaum fassen: "Das ist für mich wie ein Traum. Das ist wie eine Umarmung von Gott gewesen, so fühle ich mich", stammelt sie strahlend.

Auch Tal Ofarim, 28, hatte mit "Round'n'Round (It Goes)" in der Band seines Bruder Gil einst einen einzigen Chartshit. An der Seite Gils war er auch in der "Foto Love Story" und auf dem Cover der "Bravo" zu sehen. Anschließend tourte er mit ihm durch Deutschland - immer im Schatten des 31-Jährigen, der in der letzten "The Voice"-Staffel in die Top 8 kam. 

Nun will es auch der kleine Bruder in der Castingshow versuchen, um seine eingeschlafene Karriere wieder in Gang zu bringen. 

Der erste Schritt ist gemacht: Nena erkennt die Besonderheit in seiner Stimme. "Du bist der erste laute Sänger, der mich nicht angeschrien hat", lobt sie. Im Backstage-Bereich jubelt Bruder Gil: Tal ist eine Runde weiter!

Erst später erkennt sie, wer da für sie gesungen hat. Ob Tal sein berühmter Bruder was nützt? Und ob Jazz mit 30 Jahren endlich durchstarten kann? Wir sind gespannt, wie sich die beiden in den Battles schlagen.

Seht hier den Auftritt von Jazz - und hier den von Tal Ofarim!