Bonnie Strange gewährt 'Promi Shopping Queen' sexy Einblicke

Auch Enie van de Meiklokjes, Bettina Cramer und Anastasia Zampounidis zeigen viel Dekolleté

Bonnie Strange beweist Fantasie mit ihrem sexy Outfit Enie van de Meiklokjes in ihrem Shopping-Outfit Lady in red: Anastasia Zampounidis Bettina Cramer Bettina Cramer und Guido Maria Kretschmer Tada! Anastasia Zampounidis, Bettina Cramer, Bonnie Strange und Enie van de Meiklokjes (v.l.) Guido Maria Kretschmer mit den vier Wer überzeugt am Ende am meisten? Hier zeigt Anastasia Zampounidis ihren Look Anastasia Zampounidis auf dem Catwalk

Heute, 17. November, geht "Promi Shopping Queen" bei Vox endlich in eine neue Runde. Und ab 20.15 Uhr wird's heiß! Denn in der Mode-Metropole Berlin setzen die Moderatorinnen Enie van de Meiklokjes, 38, Bettina Cramer, 43, Anastasia Zampounidis, 44, sowie Designerin Bonnie Strange, 26, "ihre Weiblichkeit in Szene". Getreu dem Motto "Sexy Dekolleté!" und unter dem Expertenblick von Star-Designer Guido Maria Kretschmer müssen die vier Damen den passenden Look zusammenstellen.

Verspielt, raffiniert oder ganz und gar offenherzig: Das ist den Kandidatinnen selbst überlassen - Hauptsache sexy! Wer das Motto "Sexy Dekolleté! Setze deine Weiblichkeit in Szene" am besten umsetzt und wer sich am Motto vorbei shoppt, erfahrt ihr heute Abend. Erste Einblicke in die Show gibt's hier:

Den Auftakt in Berlin macht Moderatorin Enie van de Meiklokjes. Die 38-Jährige liebt es ausgefallen, auffällig und außergewöhnlich: Käse-Hüte, Obst auf dem Kopf und Blumen im Haar gehören zu Enies modischer Grundausstattung.

Und diesem Look bleibt sie treu, was auch Guido gefällt: "Die hat natürlich ihren Look und das ist auch gut so, dass es auch Menschen gibt, die einfach Obst auf den Haaren haben."

Nach der Verkündung des Mottos und Enies anfänglicher Irritation - "Brüste? Bitte?" - geht es auf Shopping-Tour. Das bedeutet für Enie schnurstracks ihren liebsten 50er Jahre Vintage-Laden ansteuern. Hier wird die quirlige Berlinerin auch gleich fündig und verschwindet mit einer Vielzahl enger Petticoat-Kleider in der Umkleidekabine.

Guido ist von der Kleiderwahl der "Grill den Henssler"-Jurorin nicht begeistert, da sie kein Dekolleté zeigt: "Obwohl sie es so extrem macht, ist es doch ein bisschen auch langweilig, weil sie sich nur auf diesen Look einlässt und auf nichts anderes. Und die Tatsache, dass ihr endlich mal ein Kleid passt, heißt noch lange nicht, dass es auch sexy Dekolleté ist." Kann Enie doch noch punkten oder bleibt sie auf halber Fifties-Strecke stecken?

Die zweite Anwärterin auf den Titel der "Promi Shopping Queen" ist Model und Designerin Bonnie Strange. Für die 26-Jährige kann es in Sachen Mode nie zu viel werden - sie lebt quasi in ihrem Kleiderschrank. Die gebürtige Russin probiert modisch alles aus - von Regenbogen-Mänteln über Nieten-BHs geht bei Bonnie alles. "Mode ist halt Spaß!", findet sie und Guido Maria Kretschmer sieht es genauso: "Da sagt sie was sehr Schönes. Dass Mode eben auch Spaß und Vergnügen ist."

Die anderen drei Damen erwarten von Bonnie "etwas Schräges" und werden nicht enttäuscht: Die Designerin findet zunächst nichts Passendes für ein "sexy Dekolleté" und bastelt sich kurzerhand aus einer Plastiktüte und etwas Klebeband ein sehr offenherziges Outfit, das nur die nötigsten Stellen bedeckt.

Auch in Sachen Schmuck bleibt Bonnie kreativ: Sie lässt sich spontan ein Tattoo stechen - ein kleines "G", das sie Guido Maria Kretschmer widmet. "Ich fass' es nicht. Also, was ich hier alles erlebe - das hätte ich mir auch nicht träumen lassen vor ein paar Jahren", so der Star-Designer sprachlos. Gibt es für den originellen Körperschmuck Extrapunkte oder nur schockierte Gesichter?

Moderatorin und Zwillingsmama Bettina Cramer will es an Tag drei wissen und hat von ihrer kleinen Tochter den Auftrag erhalten, Shopping-Königin zu werden. Die 43-Jährige legt vor allem Wert auf Qualität und präsentiert stolz ihre Designerkleider mit dem ein oder anderen tiefen Ausschnitt.

Aber auch die elegante Berlinerin macht sich wie ihre Vorgängerinnen Gedanken über die Üppigkeit ihres Dekolletés, was Guido gar nicht verstehen kann: "Die müssen doch nicht alle so 'ne Granaten da vorne haben. Wann ist das auch passiert, dass die Leute immer denken, nur mit solchen Hupen bist du irgendwie angesagt?".

Da keiner Bettina so gut kennt wie Bettina, macht sie sich alleine auf Einkaufstour und stellt mit sicherem Blick ihr Outfit zusammen. "Ich mein', die weiß zumindest, wie es geht", lobt Modeexperte Kretschmer. Auch Bettina ist von ihrer Ausbeute begeistert: "Ich freu' mich so über die Sachen und meinem Mann wird's auch gefallen - das weiß ich!". Aber werden Outfit und Accessoires auch ihren Konkurrentinnen und Guido gefallen?

Zum Finale in der Hauptstadt lässt Moderatorin und DJane Anastasia Zampounidis tief blicken. Die sympathische 44-Jährige liebt es privat eher leger, stylt sich aber für den passenden Anlass gerne auf.

Die Veganerin kennt sich bestens mit Kräuterheilkunde und Mode aus, aber bei diesem besonderen Shopping-Abenteuer ist Anastasia auf die Hilfe von Shopping-Begleiter Carsten Thamm angewiesen, dem Ehemann von Star-Friseur Udo Walz. "Carsten ist ein ganz feiner Mensch", so Guido. Und nicht nur das: Carsten hat auch Geschmack und manövriert Anastasia in die angesagten Boutiquen der Hauptstadt.

Die gebürtige Griechin macht besonders in Kleidern im 40er-Jahre-Look eine gute Figur, obwohl sie durch die körperbetonten Kostüme etwas irritiert ist. "Weil du so einen Knackarsch hast, Schatz. Weil die Griechen gedacht haben, komm, gib' ihr mal 'nen Knackarsch. Irgendwo muss das gute Olivenöl doch bleiben", beschwichtigt Guido.

Shopping-Begleitung Carsten sorgt natürlich für passendes Haar-Styling und Make-up im Salon seines Ehemannes Udo Walz. Ganz auf die Forties abgestimmt, geht es dann für Anastasia auf den Catwalk. Hat sie den richtigen Ausschnitt gewählt oder daneben gegriffen?