'Fashion Hero' floppt - Pro7 plant keine zweite Staffel

Claudia Schiffer konnte das deutsche TV-Publikum nicht überzeugen

Claudia Schiffer mit den Show-Finalisten: Marcel Ostertag, Rayan Odell und Jila & Jale Keine zweite Staffel von Wer kann am Ende die Einkäufer mit seiner Kollektion überzeugen?

Heute Abend, 27. November, um 22.05 Uhr kämpfen die letzten drei Kandidaten im großen "Fashion Hero"-Finale um die Gunst der Einkäufer. Welcher Designer dann mit seiner Kollektion überzeugen kann, ist noch offen. Dass es keine zweite Staffel der Show geben wird, steht hingegen schon fest. 

Da konnte selbst Topmodel Claudia Schiffer, 43, nichts machen: Die Einschaltquoten von "Fashion Hero" erlitten eine Talfahrt, die Show wurde nach den ersten vier Folgen sogar ins Spätabendprogramm verlegt, die Sendedauer von zwei auf eine Stunde verkürzt. Am Ende schalteten nicht mal mehr eine Million Zuschauer ein

Die konsequente Entscheidung, nicht weiter zu produzieren, liegt also nahe: "Eine zweite Staffel 'Fashion Hero' ist zur Zeit nicht geplant", verriet ein Sendersprecher  gestern der Nachrichtenagentur "dpa".

"Die Styles der Designer kommen an, das Feedback der 'Fashion Hero'-Zuschauer ist sehr positiv und sie sind der Sendung treu. Leider ist diese Gruppe überschaubar", ergänzte er gegenüber "DWDL".

Heute Abend kämpfen Jila & Jale Pashottan aus Hannover, Marcel Ostertag aus München und Rayan Odyll aus Wuppertal dann neben der Gunst der Zuschauer auch um den Hauptpreis: eine komplette, eigene Modekollektion im Wert von 1,5 Millionen Euro.

Vielleicht braucht die Mode keine Helden mehr...