Das Supertalent - Teilnehmer Denny war mal ein Mädchen

'Ich habe schon früh gemerkt, dass ich lieber ein Junge sein möchte'

In der vergangenen Sendung eroberten Denny, 18, und sein Kumpel Eiko im Sturm die Herzen der Zuschauer. Das Duo sorgte nicht nur mit seiner gefühlvollen Gesangseinlage für Gänsehaut, sondern auch mit besonders viel Charme. Was allerdings niemand wusste: Danny wurde als Mädchen geboren. 

Rein optisch erinnert der 18-Jährige nicht mehr an sein früheres, weibliches Ich, an Denise. Seine lässigen Klamotten, seine coole Gel-Frisur und sein besonderer Charme unterstützen sein Auftreten, das vor allem das weibliche Publikum anzieht. 

Doch Denny wurde im falschen Körper geboren, kam als Denise zur Welt. Im Interview mit RTL verriet er: 

"Als ich ganz klein war, habe ich schon früh gemerkt, dass ich lieber ein Junge sein möchte. Meine Eltern haben mich da auch unterstützt, haben das gut hingenommen und so sah ich von Anfang an aus wie ein Junge. Ich bin so aufgewachsen und kann nicht sagen, dass ich je als Mädchen gelebt habe."

Und deshalbt ist auch das Thema Freundin für Denny kein Problem: "Ich habe auch Freundinnen gehabt, die zu mir gehalten haben und zu mir standen und für die war das alles auch ganz normal und es ist auch nichts anders."
Ob der 18-Jährige auch biologisch ein Mann ist, wollte er nicht verraten. 

Dafür sagte ihm "Das Supertalent"-Chefjuror Dieter Bohlen eine große Karriere voraus: "Ich habe noch keinen Künstler gesehen, wo ich sagen würde: Da sagt eine Schalplattenfirma ja zu. Keinen. Und zu euch beiden würden die ja sagen."

Mit seinem Geständnis will Denny anderen Gleichgesinnten Mut machen. 

Ob er seine Fans ihn auch weiterhin unterstützen, sehen wir im zweiten Supertalent-Halbfinale am Samstag, 7. Dezember ab um 20.15 Uhr bei RTL.