'Millionärswahl' - Das sagt Moderator Elton zum Aus

ProSieben setzte die Sendungen nach zwei Ausstrahlungen ab

Das ging aber gewaltig nach hinten los. Die von den Zuschauern heftigst kritisierte Sendung "Millionärswahl" wurde nach nur zwei Ausstrahlungen abgesetzt. Jetzt sprach Moderator Elton, 42, über das nicht ganz so überraschende Aus.

Miese Quoten, unfaire Entscheidungen und ein äußerst kritisches Publikum. Nach zwei Ausgaben wird die "ProSieben"-Sendung "Millionärswahl" extrem verkürzt. Statt sechs weiterer Live-Shows, wird es nur noch zwei weitere Ausstrahlungen geben.

Nun äußerte sich Stefan-Raab-Zögling Elton zu Wort - und gab sich gar nicht so überrascht:

"Moin!!! Der Zuschauer hat entschieden…somit ist die Millionärswahl doch eine sehr demokratische Show. Ich persönlich, finde es etwas schade", schrieb er auf seiner Facebook-Seite

Die Kommentare seiner Fans waren allerdings eindeutig - diese Show war nix: 

"Vollkommen richtig! Das einzige, was ich mir noch anschaue ist Schlag den Raab und The Voice. Kompletten rest kann in die Mülltonne. Legt euch Watchever zu oder Maxdome. Da läuft immer das , was man will", schreibt einer.

"Diese Show einmal und nie wieder ...Sorry Elton, aber ich dachte immer du würdest dich für so einen mist nicht einsetzen", kommentiert ein weiterer. 

Offensichtlich muss sich Elton von seinem Entdecker Stefan Raab doch noch einiges abschauen ...