Sarah Tkotsch steigt bei 'In aller Freundschaft' ein

Die 'GZSZ'-Aussteigerin steht wieder vor der Kamera

"In aller Freundschaft" darf sich über einen Neuzugang freuen. Schauspielerin Sarah Tkotsch, 25, steigt bei der ARD-Erfolgsserie ein. Die Berlinerin ist kein unbeschriebenes Blatt: Von 2007 bis 2010 spielte sie eine Hauptrolle in der RTL-Soap "Guze Zeiten, schlechte Zeiten". 

Vielen ist Sarah wohl noch als "Lucy Cöster" bekannt. Die 25-Jährige war in der Daily Soap mit dem Seriencharakter "Philip Höfer" liiert, auch im echten Leben waren sie und ihr Kollege Jörn Schlönvoigt, 27, ein Jahr lang ein Paar

Zudem war Sarah in neun "Tatort"-Episoden zu sehen. Seit 2010 arbeitet sie vorwiegend als Synchronsprecherin. Nun folgt die Rückkehr ins Fernsehen. Die Erfolgsserie "In aller Freundschaft", die sich rund um den Alltag in der Sachsenklinik dreht, läuft inzwischen seit 15 Jahren.

Sarah wird die Rolle eine Krankenschwester mimen. Sie tritt damit gewissermaßen in die Fußstapfen ihrer jüngeren Schwester Sina, 23, die 2013 eine Gastrolle hatte. Ab dem 14. Januar startet die 17. Staffel - immer dienstags um 21 Uhr im Ersten.