Nach peinlichem Auftritt - Menderes nie mehr bei DSDS?

Er fliegt beim Recall auf Kuba raus

Elf Mal hat er es versucht und elf Mal ist er gescheitert. Menderes Bagci, 30, ist neben Dieter Bohlen die letzte Person bei „Deutschland sucht den Superstar“, die seit Anfang an mit dabei ist. Doch so weit wie gestern, 1. März, kam er bisher noch nie. Trotzdem lieferte er den wohl schlechtesten Auftritt seiner Casting-Karriere ab und muss nun seinen Traum als Sänger wohl endgültig an den Nagel hängen.

So sehr hat er sich wohl nie für seine gesangliche Leistung geschämt und war wohl auch noch nie so nervös. Gemeinsam mit Daniel, Marcel und Burak musste er den Song „Counting Stars“ von One Republic singen und versagte dabei vollkommen. Er sang dieses Mal nämlich nicht schief, sondern gar nicht, weil er den Text vergessen hat.

„Das war eine Blamage hoch hundert. Menderes, jetzt hast du es geschafft bis ins Ausland. Es war nicht mal eine Melodie da, das war Parodie. Das war Scheiße hoch hundert. Dann bleib doch zu Hause! Ihr blamiert uns und DSDS, wenn ihr so eine Scheißleistung abliefert“, so die harten Worte vom Poptitan und schickte ihn nach Deutschland.

"DSDS" nie mehr ohne Menderes?

Auf seiner Facebook-Seite entschuldigte er sich bei seinen Fans. „Tut mir echt leid, was sich da gerade eben noch beim DSDS Recall auf Kuba abgespielt hat. Ich konnte leider nicht, wie gewünscht, abliefern. Ich war wieder einmal viel zu aufgeregt und total nervös. Stimmlich war es leider auch ne Katastrophe! (…)“, so sein Kommentar.

Es könnte auch seine letzte Chance gewesen sein, denn beim nächsten Casting wäre Menderes bereits 31 Jahre alt und bei „DSDS“ darf man nur bis 30 mitmachen. Doch irgendwie kann man sich die Show auch nur schwer ohne ihn vorstellen. 

Themen