Letzte Warnung - DSDS-Jury hat keinen Bock auf Zickenkrieg

Kay One schießt gegen Melody und Anita

Die Jurymitglieder (v.l.) Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Prince Kay One und Dieter Bohlen Elif, Anita und Melody (v. li.) haben Zoff Marcel Bedernik (l.) und Richard Schlögl David Petre (l.) und Maurizio Lettere Robin Wick, Yasemin Kocak Thomas Zbinden und Ellen Victoria (v.l.)

So extrem wie gestern, 15. März, war es bei „Deutschland sucht den Superstar“ schon lange nicht mehr. Denn während einige Favoriten ihre Koffer packen mussten, ist der Streit zwischen Anita, 18, Melody, 19, und Elif, 18 so sehr außer Kontrolle geraten, dass die Jury ein Machtwort sprechen musste.

Die Luft wird immer dünner und der Druck wächst. Gleich vier Kandidaten mussten sich von ihrem Traum, Superstar zu werden, verabschieden. Denn sowohl Marcel Bedernick, David Petre als auch Frauenschwarm Thomas Zbinden haben es nicht in die nächste Runde geschafft und auch für Ellen Victoria ist das Abenteuer „DSDS“ vorbei.

"Alles nur Kinderkacke"

Ganz andere Probleme dagegen hatten die drei Mädchen, die sich so stark anzickten und beleidigten, dass sich die Jury selbst einschaltete. „Weder wir als Jury noch das Team haben Bock, uns diese Kinderkacke hier anzuhören. Jeder sollte eigentlich zielfokussiert sein!“, so Kay Ones Warnschuss.

Hoffentlich hat der gesessen, sonst rollen in der nächsten Folge sicher Köpfe.