'The Biggest Loser' - Marc speckte am meisten ab

Er konnte sich gegen Nicole, Sabrina und Matthias durchsetzen und gewann 50.000 Euro

Schlanke Taille, fette Quote: Am Mittwochabend, 19. März, fand das große Finale von "The Biggest Loser" auf Sat. 1 statt. Und da gab es keine Gnade mehr: Welcher der vier Final-Kandidaten hat am meisten abgespeckt? 

Wochenlange Quälereien im Abspeck-Camp

Es liegen anstrengende Wochen hinter den Teilnehmern von "The Biggest Loser". Unter den strengen Augen von Ex-Profi-Boxerin und Moderation Dr. Christine Theiss und Experten mussten die übergewichtigen Kandidaten in einem Camp durch Sportprogramme und Ernährungsumstellung so viel abspecken wie möglich. 

Am Mittwochabend wurde schließlich in der großen Finalshow der Sieger gekürt. Wer verlor am meisten Gewicht und geht schlanker, dafür aber mit dickem Geldbeutel nach Hause?

Mit einem unglaublichen Gewichtsverlust von 86,3 Kilogramm (-46,9 Prozent seines Startgewichts) konnte der 18-jährige Marc aus Baden-Württemberg schließlich triumphieren und gewann dafür die Siegprämie von 50.000 Euro. 

"Das letzte halbe Jahr war das härteste meines Lebens. Aber es hat sich gelohnt - in jeder Beziehung. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch und bin von meinem Sieg einfach überwältigt", so der glückliche Gewinner.

Aber nicht nur sein Pfunde purzelten, auch optisch hat sich Marc in den letzten Monaten verändert. Die lange Zottelfrisur ist einem coolen Kurzhaarschnitt gewichen und statt XXL-Shirts, trägt er jetzt lieber körperbetonte Anzüge. 

Schlanke Taille, fette Quote

Für Sat. 1 hat sich das große Abspecken quotenmäßig richtig gelohnt. Mit einem Spitzenwert von 2,95 Mio. Zuschauern lag die Finalshow relativ knapp hinter  "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" (3,56 Mio.).