Das Ende einer Ära - HIMYM-Serienfinale in den USA

Wie wird die beliebte US-Sitcom um Ted, Barney & Co. zu Ende gehen?

Über neun Staffeln durften wir "Ted Mosby" bei der Suche nach der Mutter seiner Kinder begleiten. Während in Deutschland gerade erst die letzte Staffel der beliebten US-Sitcom angelaufen ist, fiebert Amerika heute, 31. März, bereits dem alles entscheidenden Finale entgegen. Denn eine Frage bleibt: Warum erzählt "Teds" älteres Ich im Jahr 2030 seinen Kindern die Geschichte von "How I Met Your Mother"

Wir haben mir ihnen gelacht, wir haben mit ihnen geweint. In neun Jahren sind uns die Charaktere von "HIMYM" - fiktiv hin oder her - doch irgendwie ans Herz gewachsen. Ausdrücke wie "Legen... dary" haben es unseren Sprachgebrauch geschafft, Bücher wie "Der Bro Code" oder "Das Playbook" rangierten weit oben auf den Bestsellerlisten. 

Über Jahre wurde eine Spannung aufgebraut, die dank akribischer Detailgenauigkeit, liebenswerter Charaktere und mitunter auch tiefsinniger Dialoge für den Zuschauer nicht an Attraktivität eingebüßt hat. Auch als das größte Rätsel am Ende von Staffel acht gelöst wurde und "Teds" zukünftige Frau in die Handlung eingeführt wurde, blieben viele Fragen offen.

Wie die Story heute Abend zu Ende gehen wird, dazu gibt es viele unterschiedliche Theorien. Angeblich soll das Ende bereits seit der ersten Staffel feststehen, lediglich die Schöpfer der Serie, Carter Bays und Craig Thomas, sowie die Protagonisten "Ted" alias Josh Radnor, 39, und seine Serienkinder (Lyndsy Fonseca und David Henrie) sollen das bestgehütete Geheimnis der TV-Geschichte kennen. 

Wir sind auf jeden Fall gespannt! Und stellen jetzt schon mal die Taschentücher bereit. Nur für den Fall der Fälle...