Goodbye Deutschland - Erobert Jens Nadine zurück?

Der Auswanderer zeigt in der neuen Folge sein chaotisches Leben

TV-Auswanderer Jens Büchner, 44, kehrt zurück und zwar so authentisch wie noch nie. Viele Zuschauer haben seinen Auswanderungsversuch im TV mitverfolgt. Im Laufe der Sendung hatte der Publikumsliebling bereits mit mehreren Schicksalsschlägen zu kämpfen - Jens brach etwas blauäugig nach Mallorca auf und traf des Öfteren falsche Entscheidungen- doch nun will der ehemalige Boutiquebesitzer in seinem Leben aufräumen.

Er hat keinen Job, kein Geld, Probleme mit der Ex-Frau Jenny und seine Verlobte Nadine Hildegard, 28, haben ihn verlassen - Jens Büchner ist das Paradebeispiel eines gescheiterten Auswanderers. Für den 44-Jährigen lief es nicht immer Rund bei "Goodbye Deutschland". Vor vier Jahren wanderte der Sachse nach Mallorca aus, wo zunächst seine Geschäftsidee und danach seine Beziehungen scheiterte. Trotz allem bleiben seine Fans dem Pechvogel jedoch treu.

"Ich bin nun mal so und man kann mich nicht verbiegen."

Heute Abend, Dienstag den 08.04.2014, werden wir erfahren, was Jens Büchner in den letzten Wochen auf Mallorca erlebte. Jens legt dabei sehr viel wert darauf, den Zuschauern auch seine Fehlentscheidungen zu zeigen und sich nicht „reinzuwaschen“.

Auf seiner Facebook-Seite entschuldigte er sich bei seiner Ex-Verlobten Nadine für etwas, "das nicht zu entschuldigen ist." Spielt der Reality-Star darauf an, dass er bei ihrem letzten Zusammentreffen handgreiflich wurde?

"Jeder soll sehen, was passiert ist"

Mit dem Folgendem Statement kündigte Jens die heutige Folge auf seiner Facebook-Seite an:

„Guten Morgen liebe Goodbye Deutschland-Fans. Heute ist es soweit… ab 21.15 Uhr wird auf VOX über zwei Stunden eine der schlimmsten Seiten aus meinem, zur Zeit absolut chaotischen, Leben zu sehen sein! Ich weiß selber, was gedreht wurde und auch, dass ich es so wollte… ich will mich nicht „reinwaschen“ oder rechtfertige… Nur bei einer Person muss ich Entschuldigung sagen, obwohl es nicht zu entschuldigen ist. Nadine… es tut mir leid!"

Kommt es nun zum ultimativen Rosenkrieg? - Wir werden sehen!