DSDS-Star Daniel Ceylan - 'Ich werde das Ding gewinnen'

Der großkotzige 'Superstar'-Anwärter verärgert seine Konkurrentinnen

Am Samstagabend, 3. Mai, heißt es bei „Deutschland sucht den Superstar“ wieder alles oder nichts, denn dann startet das große Finale. Die drei Kandidaten Meltem Acikgöz, 24, Aneta Sablik, 24, und Daniel Ceylan, 28, sollten eigentlich super aufgeregt sein, denn immerhin geht es in der finalen Show nicht nur um den "Superstar"-Titel, sondern auch um 500.000 Euro. Doch einer hat die Ruhe weg - Krawall-Kandidat Daniel ist sich seines Sieges bereits sicher.

Im Interview mit RTL lässt der 28-Jährige verlauten: "Ich werde das Ding gewinnen."

Steigt dem Sänger der Erfolg etwa ein bisschen zu Kopf? Immerhin hat er mit den beiden "DSDS"-Finalistinnen Aneta und Meltem starke Konkurrentinnen an seiner Seite. Aber Daniel ist sich sicher, dass er gewinn. Bescheidenheit? Fehlanzeige!

Ärger im "DSDS"-Paradies

Daniel scheint auf Krawall gebürstet zu sein und verkündet: "Das soll keine Kampfansage sein - aber eine halbe Kampfansage!"

Allerdings sollte er in Zukunft eher vorsichtig mit seinen Äußerungen sein, denn seine große Klappe sorgt immer wieder für Konflikte zwischen ihm und seinen Kollegen.

"Meltem ist kein Superstar"

Allen voran die 24-jährige Meltem ist sauer. Daniel ist der Meinung, dass die zierliche Sängerin dem Druck des "Superstar-Daseins" nicht gewachsen sei. Seiner Meinung nach ist "Meltem kein Superstar".

Sie ist empört und kontert: "Würde ich mit dem Druck nicht fertig werden, wäre ich jetzt nicht im Finale."

Daniel muss sich jetzt warm anziehen, denn im Finale werden die Krallen ausgefahren - wir dürfen gespannt sein