Oh nein! Diese Serien werden nicht mehr fortgesetzt

Fans von 'Community' und 'Suburgatory' müssen nun stark sein

Das Schlimmste für Serien-Junkies ist, wenn ein Sender einer Serie das Ende erklärt. Alle Fans der Serien „Community“ und „Suburgatory“ müssen jetzt stark sein, denn die amerikanischen Sender „NBC“ und „ABC“ haben aussortiert.

 „Suburgatory“, die in der ersten Staffel einen riesigen Erfolg hatten, geht zu Ende, weil die Zahlen nicht mehr stimmen. Damit müssen die verrückte "Tessa Altman" und ihr zuweilen überforderter Vater die Koffer packen. 

Für die treue Fangemeinde der Comedy-Serie „Community“ ist es wohl eine große Enttäuschung, denn nachdem die Tagline lautete „six seasons and a movie“ (dt.: Sechs Staffeln und ein Film), hofften die Zuschauer natürlich, dass sich dieser Spruch erfüllen würde.

Zu schlechte Quoten

Doch der große Erfolg blieb leider aus, sodass die schwachen Einschaltquoten das Ende einer der besten Comedy-Serien bedeuten. Hoffen darf man aber, dass ein anderer Sender die Abenteuer der Studenten des Community-College Greenalde weiterführen.

Auch „CW“ hat verkündet, dass es einige Änderungen geben wird. „The Carrie Diaries“ wird nicht mehr fortgeführt. Dafür können aber die Fans von „Hart of Dixie“, „Vampire Diaries“ und „Supernatural“ aufatmen, denn für sie sind Fortsetzungen geplant.

Themen