Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

Manuels Let's-Dance-Blog - 'Lillys Aus ist gerechtfertigt'

Exklusiv: Das sagt der Vorjahressieger Cortez zur sechsten Show!

Die Promis wirbeln endlich wieder übers RTL-Parkett - und Vorjahressieger Manuel Cortez, 34, bloggt exklusiv für OK! Online seine ganz persönlichen Ansichten zur Tanzshow! Lest hier Teil 6 seiner "Let's Dance"-Kolumne:

Show 6 zum Thema „Movie“

Allein das Opening der Show war ein kolossales Spektakel. „Movie“ steht für Emotionen und Aktion und genau DAS hat es auch von Anfang bis Ende gegeben. 

Schon Akrobatik oder noch Tanzen?

Tanja und Willi:
Die beiden haben angefangen mit einem Cha Cha Cha zu dem Film „Meerjungfrauen küssen besser“ und es war wieder sehr unterhaltsam. Gerade bei dem Thema „Movie“ entwickelt man ja zu den einzelnen Songs automatisch eine persönliche Bindung zu den Filmen, die man kennt.

Es war nicht einer ihrer besten Tänze, dennoch war er gut getanzt, hatte 'ne coole Harmonie und ich muss sagen, dass ich Willi super gerne mag, ich finde ihn einfach sehr charmant.

Der zweite Tanz dagegen hatte für mich sehr viel mehr Staunenswertes. Er war sehr akrobatisch, sehr ausgefallen und hatte witzige, gut umgesetzte Hebefiguren und einige sehr interessante Highlights.

Larissa war das Highlight der Show

Larissa und Massimo:
Larissa war diesmal für mich, überraschenderweise, echt das Highlight der Show. Ich fand ihren Paso Doble wirklich gut. Da muss ich an dieser Stelle auch echt sagen: „Großen Respekt an Massimo“, das war eine super Choreografie, da waren ein paar richtig coole Moves drin, es war spannend, feuergeladen und es hat richtig Spaß gemacht zuzusehen.

Der Rumba dagegen war gewöhnlich gut, aber es fehlte das Feuer und die Spannung wie beim Paso Doble. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich den Paso Doble auch einfach supergeil finde. Und natürlich war es auch eine Freude, Massimo in diesem Tanz zu sehen, der natürlich mit seinem Aussehen und seinem Charisma und Look wie die Faust aufs Auge passte.

Carmen ist für die Unterhaltung da

Carmen und Christian:
Der Rumba zu Pretty Woman wurde witzig umgesetzt und sie mausert sich einfach tänzerisch sehr gut. Die beiden sind für mich nach wie vor einfach nur „Unterhaltung pur“. Der Tango war charmant. Ich liebe Tango, er ist einfach mein Favorit von allen Tänzen, er ist sexy und völlig zeitlos. Es können ihn 80-Jährige tanzen genauso wie Teenager und es ist immer irgendwie spannend und cool. Und auch der Tango von Carmen war sehr charmant und ich bin auch sehr froh, dass sie geblieben ist.

Lilly ist verdient aus der Show geflogen

Lilly und Erich:
Ich muss ganz ehrlich sagen, ich vermisse Erich jetzt schon. Er ist einer der besten Tänzer der Show, aber es ist auch völlig gerechtfertigt, dass Lilly jetzt raus ist. Also mal abgesehen davon, dass es immer sehr schön war, sie anzuschauen und wie sehr ich Erich liebe, wenn er tanzt, aber sie hatte ja, wie ich schon mehrfach erwähnt habe, immer wieder dieses Problem mit der Körperspannung.

Wird Alex K. etwa nachlässig?

Alex und Isabel:
Alex und Isabel waren, und es ist eigentlich schon echt Routine es so zu sagen, wie gewohnt gut. Sie sind einfach immer gut und es ist ja auch gerechtfertigt, weil sie wirklich jedes Mal sehr gut tanzen. Aber es fehlt natürlich dann auch teilweise echt die Spannung. Von seinem Tango war ich allerdings zum allerersten Mal nicht ganz so begeistert, was natürlich Geschmacksache ist. Mir fehlte da die gewisse Strenge.

Ich finde bei einem Tango, egal, in welche Richtung er geht, gehört ein bisschen Härte. Ein Mann muss beim Tango so ein bisschen Macho sein, ohne es zu übertreiben und Alex ist einfach nur „nett“, „charmant“ und „lieb“. Ich hätte mir wirklich gewünscht, ihn mal in dieser knallharten Arschloch-Rolle tanzen zu sehen. 

Der zweite Tanz war auch wieder gut, aber man hat da gemerkt, dass er da nicht so wirklich in seinem Element war. Er hat zwar Körperspannung und Ausstrahlung wie kein anderer in der Show und sein Vorteil ist einfach die Live-Erfahrung. Er geht an, wenn das Licht angeht, dann ist er auf 110 Prozent. Man merkt das so unfassbar im Vergleich zu allen anderen, dass er einfach diese krasse Live-Erfahrung hat und sie so unglaublich gut umsetzt.

Jetzt entscheiden die Details

Abschließend möchte ich noch sagen, dass gerade ab der sechsten Show sich nun wirklich die Spreu vom Weizen trennt. Jetzt ist einfach der Zeitpunkt gekommen, wo es darum geht, das Niveau zu halten, um in der Oberliga mitzuspielen. Und es geht jetzt auch nur noch um die kleinen Dinge, die entscheiden, ob man bleibt oder geht.

Ich freue mich auf nächste Woche.

Liebe Grüße
Euer Manuel

Hier lest ihr Teil 1 von Manuels "Let's Dance"-Blog

Hier lest ihr Teil 2 von Manuels "Let's Dance"-Blog

Hier lest ihr Teil 3 von Manuels "Let's Dance"-Blog

Hier lest ihr Teil 4 von Manuels "Let's Dance"-Blog

Hier lest ihr Teil 5 von Manuels "Let's Dance"-Blog