'Circus HalliGalli' - Der gemeinste TV-Streich aller Zeiten

Zuschauer Taner hoffte auf das große Geld - und wurde enttäuscht

Diese beiden Spaßvögel sind dafür bekannt nichts, aber auch gar nichts, auszulassen: Joko Winterscheidt, 35, und Klaas Heufer-Umlauf, 30, nahmen in ihrer Sendung "Circus HalliGalli" diesmal einen Fußballfan aufs Korn.

Klaas und Joko lieben Streiche. Am liebsten veräppeln sich die beiden Grimme-Preisträger gegenseitig und machen sich das Leben schwer. Allerdings ging es am Montag um jemand Anderen.

Ein Schuss = 500.000 Euro

Taner erwartete der "größte TV-Streich aller Zeiten". Taner ging nämlich mit zwei Freunden zum Bundesliga-Spiel von Borussia Mönchengladbach, die Tickets hatte er "gewonnen".

Der Clou: Taner glaubt, dass er mit einem Freischuss auf dem Platz die Möglichkeit hat, 500.000 Euro zu gewinnen!

"Was er nicht weiß, das ist der Ort, an dem er heute reingelegt wird", so Moderator Joko voller Schadenfreude. Im Stadion befinden sich 15.000 Zuschauer, Taner gibt auf dem Fußballfeld sein Bestes - und trifft!

Allerdings: Vor dem Spiel weihte ProSieben natürlich alle Beteiligten ein, und Torhüter Tim-Oliver Hiemer ließ einfach jeden Ball rein.

Zum Horst gemacht

Taner kann sein Glück nach dem Treffer jedenfalls nicht fassen - rennt über den Platz, schreit und jubelt vor Glück. Nach einiger Zeit klären Joko und Klaas den Ahnungslosen dann auf. Taner ist verständlicherweise stinksauer:

"Ich habe mich so zum Horst gemacht, wie noch nie in meinem Leben..." Echt gemein!

Hier geht es zu den Clips:

"Der größte TV-Streich aller Zeiten" Teil 1

"Der größte TV-Streich aller Zeiten" Teil 2