Britain's Got Talent - Zwei Jungs berühren mit Mobbing-Song

Charlie und Leondre haben keine Lust mehr auf Mobbing

Dieser Auftritt verbreitet sich gerade rasend schnell im Inernet. Bei der bekannten Talenteshow "Britain's Got Talent" performten die beiden Jungs Charlie, 15, und Leondre, 13, einen Anti-Mobbing-Song.

Mobbing ist wohl eines der schwarzen Felder der Schulsysteme in Europa. Denn obwohl sehr viele Schüler in der Schule von anderen Kindern schlecht behandelt werden, wird dieses Thema oft totgeschwiegen.

Hope

Nicht so bei Charlie und Leondre! Die beiden machten das Lied "Hope" von Faith Evans und Rapper Twist zu ihrem ganz eigenem Werk.

Die kleinen Kandidaten veränderten den Song so, dass daraus ein Text gegen Mobbing entstand. Damit wollen Leondre und sein Freund auf die Misstände in den Schulen aufmerksam machen. Und das mit gerade einmal 13 und 15 Jahren!

Youtube-Hit

Kein Wunder, dass die ganze Internetgemeinde gerade - im positiven Sinne - durchdreht. Auf Youtube wurde das Video von "Bars und Melody", so der Künstername von Charlie und Leondre, bereits 17 Millionen Mal geklickt.

Der Chef glaubt an die Jungs

Auch Chefjuror Simon Cowell zeigt sich begeistert: "Ich mag es, dass die beiden den Song aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen verändert haben. Wenn man die beiden sieht, erkennt man sofort die großartige Freundschaft zwischen ihnen."

Am kommenden Samstag dürfen die jungen Weltverbesserer dann auf den Einzug ins Finale hoffen!

Hier das Video: