Prinz Harry - Kandidatinnen kämpfen in TV-Show um ihn

Dumm gelaufen: Der TV-Royal ist nur ein Fake!

Prinz Williams, 31, kleiner Bruder Harry, 29, ist nach der Trennung von Cressida Bonas, 25, wieder auf dem Markt: Doch warum sollte der Brite ausgerechnet in einer amerikanischen Kuppel-Show nach seiner Prinzessin suchen? Diese Frage haben sich die zwölf Kandidatinnen der Sendung "I wanna marry Harry" wohl nicht gestellt - und fallen gnadenlos auf einen Fake-Prinzen rein...

Ein bisschen wie "Catch the millionaire"

Die neue FOX-Sendung ist so etwas wie "Catch the millionaire". Nur, dass die Frauen hier eben nicht um das Herz eines Millionärs, sondern eines Prinzen kämpfen. Zumindest glauben sie das offensichtlich. 

In Wahrheit heißt er Matthew Hicks

Klar, der junge rothaarige Mann sieht auf den ersten Blick aus wie der schnuckelige Prinz Harry. Doch sonst hat Matthew Hicks mit dem Adelssohn nichts gemeinsam. Er wohnt in einer WG, fährt mit dem Rad zur Arbeit und bezeichnet sich selbst als arm. 

Benimm-Kurs für den Fake-Prinz

Wenigstens haben ihn die Macher der Show vorab mit einem Benimm-Kurs auf royale Höflichkeit getrimmt, damit die Kandidatinnen so lange wie möglich im Unklaren gelassen werden über die wahre Identität des vermeintlichen Prinzen. Die Frauen wunderten sich nicht einmal in der Auftakt-Sendung, dass sie zum ersten Date eine Maske tragen mussten.

Oha! Das wird im Finale sicher für die ein oder andere ein schlimmes Erwachen geben. Da wird wohl so mancher Prinzessinnen-Traum zerstört werden.