'Quizduell' - Das 'App-Warten' mit Jörg Pilawa hat ein Ende!

Die neue TV-Show konnte die technischen Probleme beseitigen

Gut Ding braucht Weile – das gilt auch noch in der heutigen Zeit. Und bei neuen Projekten, wie der Zusammenführung von Fernsehen und Smartphone, wenn bei Shows der Zuschauer von zu Hause aus an einer Quizshow teilnehmen kann, sind technische Probleme nicht auszuschließen. Doch damit ist es jetzt vorbei!

Heute Abend um 18 Uhr sendete die „Quizduell“-Show auf ARD das erste Mal eine funktionierende Quiz-Sendung, bei der die App-Nutzer deutschlandweit an den Fragen teilnehmen konnten.

Feuerwerk und Marschkapelle

Die Begeisterung war demnach nicht nur bei Moderator Jörg Pilawa groß, der die Premiere mit Jubelschrei, Feuerwerk und einer Marsch-Kapelle feierte. „Die stehen schon seit einer Woche da und warten“, scherzte er.

„Die App-Programmierer haben geschworen, dass die App jetzt funktioniert. Wie lange? App-Warten! Ich freue mich jetzt erstmal auf den Start von Quizduell 2.0. Mal sehen was passiert!“, begann Pilawa.

Prominentes Quartett beim Quizduell

Jetzt, da die App endlich funktioniert, dürfen morgen, 22. Mai, um 20.15 Uhr vier Prominente am Quiz teilnehmen.

Eigentlich hatte die Show schon am 12. Mai funktionieren sollen, doch durch die technischen Probleme, die das mehrdimensionale Quiz behinderten, führte dazu, dass von anfangs 1,62 Millionen Zuschauern bei Ausgabe sieben nur noch 980.000 dabei waren. Bleibt zu hoffen, dass diese nun wieder steigt.

Themen