Oh nein! 'The Big Bang Theory'-Drehstart verzögert sich

Die Gehaltsverhandlungen laufen weiter

"The Big Bang Theory"-Fans müssen ganz stark sein! Wie nun bekannt gegeben wurde, wird der Drehstart der achten Staffel verschoben.

Die Dreharbeiten konnten nicht, wie geplant wieder aufgenommen werden, weil die Darsteller nach wie vor mit der Produktionsfirma in Vertragsverhandlungen sind.

Die Serienstars Johnny Galecki, Jim Parsons, Kaley Cuoco-Sweeting, Simon Helberg und Kunal Nayyar wollen mehr Geld und fordern bis zu 1 Million Dollar pro Folge. Bis dahin sind die Darsteller ohne Vertrag.

Nun folgte eine offizielle Erklärung von "Warner Bros. Television": "Aufgrund fortlaufender Vertragsverhandlungen, wurde die Produktion von 'The Big Bang Theory', die usprünglich heute starten sollte, verschoben."

Bisher verdienten "Penny", "Sheldon" und "Leonard" jeweils 325.000 Dollar (knapp 240.000 Euro) pro Folge, wie "The Hollywood Reporter" berichtet.