Jascha Rust - Nach 'GZSZ'-Aus zu 'In aller Freundschaft'!

'Ich freue mich sehr auf die neue Rolle'

Nach seinem Ausstieg bei der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" lässt Jascha Rust, 23, die Bombe platzen: Der charismatische Lockenkopf wechselt zur ARD-Krankenhausserie "In aller Freundschaft"!

Aus "Zac Klingenthal" wird "Kris Haas"

Fast vier Jahre spielte der 23-Jährige bei "GZSZ" den liebenswerten Chaoten "Zac Klingenthal". Wie er jetzt verriet, wird er ab Januar immer dienstags bei der ARD zu sehen sein. Dort spielt er die Rolle des "Kris Haas", der in der Sachsenklinik seine Sozialstunden ableistet und den Laden dabei ordentlich aufmischt.

"Man sieht sich immer zwei Mal im Leben"

Gegenüber "Bild" erklärte er jetzt: "Ich freue mich sehr auf die neue Rolle und die Zusammenarbeit mit diesen erfahrenen Kollegen."

Gestern orakelte er noch im RTL-Interview: "Man sieht sich immer zwei Mal im Leben."

Jaschas Fans hatten nach der Ausstiegs-News ihres Lieblings entsetzt reagiert. Bei Facebook schrieben sie: "Schade, dass du aussteigst, aber alles Gute für deine Zukunft" oder "Wir werden dich vermissen!"

 

 

Nun können sie sich auf die neue Rolle im öffentlich-rechtlichen Fernsehen freuen. 

Bis Ende 2014 wird Rust noch als Zac bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen sein. Seht HIER Jaschas Abschieds-Video!