Janina Youssefian - Freudentränen über Promi-BB-Rausflug

Das Model ist die erste die aus dem Haus ausziehen muss

Es ist so weit: Der erste Auszug aus dem "Promi Big Brother"-Haus ist vollbracht. Gestern Abend, 22. August, musste Janina Youssefian, 31, die Show verlassen. Doch statt enttäuscht zu sein, dass die Zuschauer sie als erste rauswählten, weinte sie Freudentränen und konnte in der darauf folgenden Live-Show bei Jochen Schropp nicht verbergen, wie erleichtert sie ist.

Schon zuvor waren bei dem Model die Tränen gerollt, dennoch nur aus Verzweiflung. Janina hatte es aber auch nicht leicht. Kaum retteten ihre Mitbewohner sie aus dem Keller und holten sie nach oben, wurde Janina von den Zuschauern wieder in den Keller geschickt.

Warum immer Janina?

Kein Wunder dass sie darauf keine große Lust mehr hatte. „Erklär das jetzt, sonst geh ich nicht runter“, verlangte sie, nachdem sie erneut in den Keller gewählt wurde. Sie war davon ausgegangen, dass sie nun oft genug im Keller war.

Aber auch die anderen Kellerbewohner sind langsam sauer. Ela hat da auch schon eine Vermutung: „Wenn ihr immer Janina nach ‚Oben‘ wählt, kriegen wir hier langsam das Gefühl, dass ihr nur sicher gehen wollt, nicht selber runter zu müssen!“

Nominierung der Hausbewohner

Als es dann „endlich“ galt den ersten Bewohner raus zu wählen, gab es erneut Unklarheiten in den Regeln. Denn statt die Zuschauer alleine entscheiden zu lassen, wer das Haus verlassen soll, mussten die Kandidaten zwei Mitstreiter nominieren, unter denen die Anrufer entscheiden konnten: Janina und Hubert.

Flehende Worte

Vielleicht auch die bessere Methode, denn sonst hätten die „bösen“ Zuschauer Janina sicherlich wieder im Keller gelassen. So aber hatte sie die Möglichkeit, um ihre Erlösung anzubetteln. „Bitte, bitte, bitte wählte mich raus“, flehte sie das Publikum an.

Hubert muss bleiben

Auch Hubert wäre froh gewesen, das Haus verlassen zu können, da er wegen seiner Krankheit eine gewisse Sonderbehandlung bekommt und somit Angst hat, den anderen Kandidaten zur Last zu fallen. Besonders, weil, wie Claudia Effenberg schon erklärte, Hubert „ganz, ganz extrem" schnarcht und "er redet auch laut im Schlaf“. Doch er wird der Sendung erstmal noch erhalten bleiben.