Promi Big Brother - Zu langweilig? Liz Baffoe ist raus

Im Haus wurde oben gegen unten getauscht

Diese Voyeur-Sendung ist und bleibt dieses Jahr ein echter Renner. "Promi Big Brother" zieht die Menschen vor die Fernseher. Gestern musste Liz Baffoe, 45, ihre Sachen packen - und ein großer Tausch sorgt für Aufregung.

Rund 16 Prozent Marktanteil kann Sat.1 mit der Show einfahren. Obwohl offiziell niemand die Star-Variante von Big Brother schauen will, guckt doch jeder hin. Besonders die Nacktheit der aktuellen Staffel ist wohl ganz klar ein Grund dafür.

Es zählt die Brisanz

Eine, die kaum auffiel und ihre Runden im Haus ganz leise drehte, ist Liz. Die Schauspielerin legte zwar ein wirklich nettes Verhalten an den Tag - aber am Ende zählen die Präsenz und Brisanz der eigenen Person.

Bewohner wie Ronald Schill, Hubert Kah und Mia Magma sind die besten Beispiele. Paul Janke, 32, gilt sogar schon als Favorit - wohl gerade auch wegen der authentischen (und sexy) Ausstrahlung.

War Liz zu langweilig? Sie wirkte zumindest oft verloren und bekam von den eigenen Zimmer-Nachbarn die Rechnung: Nach einem Voting unter den Kandidaten, wurde Liz dann von den Zuschauern endgültig rausgewählt.

Kellerkinder leben den Luxus

Heute ist dann alles ganz anders: Die Etagen wurden kurzerhand getauscht. Bewohner, die bisher den Luxus genossen, wohnen ab jetzt im Keller. Die Kellerkinder dürfen endlich in Saus und Braus leben.

Es bleibt spannend!

Hubert oder Liz? Hier seht ihr die Entscheidung: