Kandidatenaufstand! Harsche Kritik an 'Rising Star'

Die Show kann bis jetzt leider nicht überzeugen

Teresa Winter kam nicht weiter und beschwerte sich Auch das Duo Micky&Gustavo übten Kritik an der Show 'Rising Star' ist immer live

Es scheint, als sei die Zeit der Castingshows nun doch langsam vorbei... Obwohl "Rising Star" mit einem völlig neuem Konzept auffährt, kann die Musik-Sendung nicht richtig punkten. Jetzt hagelt es sogar Kritik von den Kandidaten.

Negative Stimmung aus den eigenen Reihen? Das ist nicht ganz neu: Auch bei "Deutschland sucht den Superstar" zoffen sich die Juroren gern mal - doch bei "Rising Star" geht es jetzt direkt gegen die Verantwortlichen.

Live ist Live

Gestern lief die zweite Live-Sendung bei RTL - das Geschehen im Studio kann also nicht aufgezeichnet und unschöne Stellen danach herausgecuttet werden...

Als Kandidatin Teresa Winter den Song "I Want You Back" von den Jackson 5 performte, nicht weiter gewählt wurde und sich dann auch noch Kritik anhören musste, platzte es aus ihr heraus:

"Ich möchte nur ganz kurz was sagen. Ich gebe der Jury recht, möchte aber sagen, dass die Songwahl nicht allein meine Entscheidung war und dass ich mit einem anderen Song besser abgeliefert hätte."

Keine eigene Songwahl?

Autsch! Das hieße, dass nicht die Kandidaten ihre Lieder aussuchen dürfen, sondern diese vorgesetzt bekommen.

Moderator Rainer Maria Jilg wiegelte ab und schickte Teresa lieber eilig von der Bühne. Doch auch das Duo Micky & Gustavo, das danach auf der Bühne stand, stimmten ihrer ausgeschiedenen Kollegin zu.

Heute ist der Shitstorm im Internet in vollem Gange. Fans lassen sich auf der Fanseite von "Rising Star" ordentlich aus, finden die Show undurchsichtig und ungerecht.

RTL sah sich jetzt sogar dazu veranlasst, folgendes Statement zu veröffentlichen:

 

Themen