GNTM: Dramatischer Staffelstart

Die Highlights der ersten Runde

25 aus 50 Mädchen haben es in die nächste Runde von "Germany’s next Topmodel" geschafft. Und bereits die erste Folge hatte es in sich: So haben die Kandidatinnen einen Weltrekord aufgestellt, sind übers Wasser gelaufen und haben mit Ke$ha auf der Bühne gerockt.

Sie haben gekämpft, gelästert, gepost und gezickt - aber nur die besten 25 konnten die Jury von ihren Model-Qualitäten überzeugen. Bei einem Weltrekordversuch mussten sie 175 Kilometer in einer Stunde auf Laufbändern zurücklegen. Kandidatin Rebecca gibt alles: „Ich bin sehr zielstrebig, aber wenn ich was will, dann bekomme ich das auch immer.“

Die blonde Joana bricht den Rekordversuch frühzeitig ab: „Ich höre auf, weil ich ein kluges Mädchen bin und mir nicht meine teuren Füße kaputt mache.“

Trotzdem schaffte sie es eine Runde weiter und darf sich nun mit den restlichen 24 GNTM-Anwärterinnen auf die erste gemeinsame Reise nach London freuen.

Aber auch ein trauriger Schicksalsschlag überschattete die erste Sendung: Die 19-jährige Melek musste ihren Traum vom Modeln vorzeitig abbrechen. Die Schocknachricht: Lymphdrüsenkrebs: "Ich muss aus schwerwiegenden gesundheitlichen Gründen leider aussteigen. Man kann nicht in Worte fassen, was da in einem vorgeht. Aber ich habe eine wundervolle Familie, die mir hilft und mich unterstützt. Es ist eine Kopfsache, wenn man fest daran glaubt, dass man geheilt und wieder gesund wird, packt man das schon."

Es war Meleks ausdrücklicher Wunsch, dass ihr Schicksal in der Sendung gezeigt wird. Pro7-Sprecher Christoph Körfer sagte dazu: „Sie will anderen Betroffenen Mut zu machen.

Das hat Melek mit ihrer starken Persönlichkeit getan!" Wir wünschen ihr alles Gute und hoffen, dass sie bald wieder ihren Traum leben kann!

Themen