GNTM: Franziska ist raus

Ein Affe, ein Mann und zwei Zicken

Franziska hatte in der fünften GNTM-Folge keine Chance: Die Jury bemängelte nicht nur ihren unsicheren Gang, auch ihr mangelndes Selbstbewusstsein sei nicht geeignet für einen Job in der Branche. Außerdem: Heißes Fotoshooting mit Star-Fotografin Ellen von Unwerth und Zickenkrieg deluxe!

Ein Bett, viele Kissen, Korsagen, sexy Make-up, Handschellen und ein männliches Co-Model: Das sind die Zutaten für ein extra-heißes Shooting, dem sich die Mädchen von "Germanys Next Topmodel" in der letzten Folge (Donnerstag, 31.3.) stellen mussten. Keine Geringere als Ellen von Unwerth lichtete die Kandidatinnen in verrucht, lasziven Szenen ab.

Das Fotoshooting geriet allerdings fast zur Nebensache, den gleich zu Anfang der Folge kamen sich die rassige Anna-Lena und Heidis Liebling Rebecca in die Quere: Als die Mädchen einen eigenen Spot mit einem Schimpansen in der Hauptrolle drehen sollten, zickte Anna-Lena: "Es gewinnt doch immer die gleiche. Rebecca denkt, sie ist es." Rebecca konntert genervt: "Wenn sie sich beschweren will, dann soll sie es machen."

Am Ende mussten die Mädchen beim Lauf über einen "Regen-Catwalk" ihre Model-Lauf-Qualitäten unter Beweis stellen. Für die 18-Jährige Franziska aus Potsdam reichte es am Ende jedoch nicht. "Ich habe leider kein Foto für dich", sprach Heidi, "dir fehlt leider die nötige Eleganz." Die Blondine musste ihre Koffer packen und die Rückreise von Los Angeles in Richtung Heimat antreten.

Nächsten Donnerstag geht es weiter im Modelzirkus um Heidi Klum - weiterer Zickenkrieg, heiße Fotoshootings und spannende Challenges garantiert!

Themen