GNTM: Florence, Isabel und Sarah fliegen nach Hause

Es hat sich ausgetanzt

In der neunten Folge „Germany's Next Topmodel“ zeigte sich die Jury noch gnädig, doch in der gestrigen Folge zeigten Heidi, Thomas und Thomas, dass sie auch anders können: Gleich drei Mädchen mussten ihre Koffer packen.

Eine aufregende Woche liegt bei der Entscheidungsshow der zehnten GNTM-Folge hinter den Kandidatinnen: ein heißes Tanzshooting, ein kreativer Lifewalk und ein Casting für die Cosmopolitan – die Mädchen mussten zeigen, was in ihnen steckt.

Während Wackel-Kandidatin Anna Lena diese Woche durch das Casting bei der Jury punkten konnte und auch beim Shooting zeigte, was in ihr steckt, mussten andere Mädchen schon einmal anfangen, ihre Koffer zu packen.

Für Florence war schon während des Shootings der Traum vorbei: Der Jury zeigte sie zu wenig Ausdruck und sie konnten keine Verbesserung vermerken – sie musste gehen.

Der Lifewalk sollte es der Jury dann noch einmal erleichtern sich zu entscheiden, wen sie in der nächsten Woche noch einmal sehen wollen, und wen nicht:

Die GNTM-Anwärterinnen mussten sich zu den Themen Liebe, Kampf, Naivität und Stärke eine Choreografie einfallen lassen – und obwohl sich alle Mädchen sichtlich mühe gaben, mussten am Ende Isabel und Sarah den Laufsteg räumen und sich von den verbliebenen zehn Kandidatinnen verabschieden.

Sarah nahm ihre Niederlage allerdings gelassen hin und blickte zurück:

„Ich werde am meisten vermissen, dass man hier immer so spannende Sachen erlebt. Ich bin Elfte geworden von 14.000. Das ist ja nicht schlecht!“

Es bleibt also weiter spannend, denn wie die zehnte Folge zeigte: Heidi und ihre Jury-Kollegen können sich jederzeit von einem der Mädchen verabschieden ...